13.07.2021 13:16 |

„Steigende Tendenz“

1500 Wiener Nachtlokal-Gäste als Kontaktpersonen

In Wien steigen wie in Gesamt-Österreich die Corona-Infektionszahlen. „Wir beobachten eine steigende Tendenz. Momentan gibt es noch ein geringes Systemrisiko für die Spitäler, aber man muss trotzdem vorsichtig sein“, sagte eine Sprecherin des medizinischen Krisenstabes am Dienstag. Die Delta-Variante ist mit rund 60 Prozent dominant. Ein Teil der Infektionen ist auf die wieder geöffnete Nachtgastronomie zurückzuführen.

Laut „ZiB 2“ gab es bisher sieben Fälle in Wiener Nachtclubs. Zwar sollen die Kontrollen und das Contact Tracing im Nachtleben zum Großteil gut funktionieren, es gebe allerdings auch schwarze Schafe, hieß es in dem Beitrag von Montagabend. „Da gibt es keine Liste, da gibt es keine Kontrollen, da gibt es keine Masken bei den Mitarbeitern, da gibt es keine Nachweise bei den Mitarbeitern, da gibt es kein Corona-Konzept“, sagte Walter Hillerer, Leiter der Gruppe Sofortmaßnahmen. Er forderte Nachschärfungen.

Zitat Icon

Da gibt es keine Liste, da gibt es keine Kontrollen, da gibt es keine Masken bei den Mitarbeitern, da gibt es keine Nachweise bei den Mitarbeitern, da gibt es kein Corona-Konzept.

Walter Hillerer, Leiter der Gruppe Sofortmaßnahmen

In Wien wurden demnach bereits mehr als 1500 Personen als potenzielle Kontaktpersonen informiert. Der Großteil gelte als K2 und müsse damit nicht in Quarantäne, sondern werde lediglich gebeten, Masken zu tragen und soziale Kontakte einzuschränken, hieß es.

Delta-Anteil wird weiter steigen
Was generell das Infektionsgeschehen in der Stadt anbelangt, so wurden für den Montag 88 positive Test-Befunde eingemeldet, hieß es seitens des medizinischen Krisenstabes am Dienstag. Abzüglich von Datenbereinigungen aus den vergangenen Tagen gab es 83 neue Fälle. Aktiv an der Infektion laborieren 886 Personen, wieder gesund sind 138.331. Der Anteil der Delta-Variante am Infektionsgeschehen werde weiter steigen, prognostizierte die Sprecherin des Krisenstabes.

Hohe Testrate
Positiv hob die Sprecherin in diesem Zusammenhang die hohe Zahl an täglich durchgeführten Tests in Wien hervor. „Es freut uns, dass sich die Leute testen lassen und vorsichtig sind.“ Am Montag wurden laut Daten des Innen- und Gesundheitsministeriums 131.377 Tests durchgeführt, davon 54.404 PCR-Tests.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 20. September 2021
Wetter Symbol
Wien Wetter