„Habe Wort gehalten“

Falsche Wahlprognose: Britischer Reporter isst Hut

Viral
18.06.2021 15:08

Ein britischer Reporter hat nach einer falschen Wahlprognose Wort gehalten und Teile eines Huts verspeist. Der politische Chef-Reporter der „Financial Times“, Jim Pickard, veröffentlichte am Freitag ein Video, in dem er einen schwarzen Hut zerschneidet und Teile davon aufisst. Nach drei Hut-Schnipseln reichte es Pickard allerdings. Es gebe nämlich eine Sache, die noch schlimmer sei als dumme Tweets, erklärte er: „Tod durch Hut essen“.

Die konservative Tory-Partei hatte bei einer Nachwahl im englischen Wahlkreis Chesham and Amersham nahe London eine überraschende Niederlage erlitten. Das Unterhausmandat ging an die Liberaldemokraten - ein Ausgang, den Pickard auf Twitter noch am Vortag hartnäckig bezweifelte: „Ich sehe heute viel Spekulation, aber ich werde meinen Hut essen, wenn die Liberaldemokraten hier gewinnen.“

Der Reporter wurde eines Besseren belehrt - und löste sein Versprechen ein. In dem schlicht „Penance“ („Buße“) betitelten Video, das er auf Twitter postete (siehe oben) war zu sehen wie er die Hutschnipsel kurz kaute und dann mit einem Glas Wasser runterspülte. „Dem Geschmack gebe ich einen von zehn Punkten“, kommentierte Pickard trocken. „Aber ich kann sagen, ich habe mein Wort gehalten“.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele