U-Haft beantragt

Mädchen missbraucht: Verdächtiger (16) gestand

Nachdem er ein siebenjähriges Mädchen im oberösterreichischen Schärding sexuell missbraucht haben soll, hat der 16 Jahre alte Tatverdächtige laut Polizei ein Geständnis abgelegt. Er soll sich, wie berichtet, an dem Nachbarskind vergangen haben. Der Vater des Opfers hatte Verdacht geschöpft, als ihm seine andere Tochter gesagt hatte, dass beide in den Keller gegangen seien.

Der 39-jährige Vater kam Samstagmittag nach Hause, fragte seine zweite Tochter, wo die Kleine sei. Diese sagte ihm, dass die Siebenjährige mit dem Nachbarsburschen im Keller sei. Der Vater ging nach unten und ertappte den mutmaßlichen Täter zwar nicht in flagranti, doch die Situation sei eindeutig gewesen, so Alois Ebner von der Staatsanwaltschaft Ried.

Handgemenge
Es kam zu einem Handgemenge, dabei krachte der Vater mit dem Hinterkopf gegen eine Wand und blieb bewusstlos liegen. Er wurde ins örtliche Krankenhaus eingeliefert, dort verarztet.

Der 16-Jährige gestand am Sonntag, kam dann in die Justizanstalt Ried. Die Staatsanwaltschaft stellte einen Antrag auf U-Haft.

5400 Mitteilungen wegen Gefährdungen
Die Kinder- und Jugendhilfe des Landes Oberösterreich wird sich mit dem Fall befassen. Im Vorjahr wurden rund 5400 Gefährdungsmitteilungen abgeklärt. Bei fast zwei Drittel der Familien war kein weiterer Hilfebedarf gegeben. 16 Prozent wurde eine Hilfe zur Entlastung angeboten. Bei rund einem Fünftel der Meldungen wurde eine Kindeswohlgefährdung festgestellt.

100 Fälle im Jahr
„Circa zwei Prozent der Gefährdungsmeldungen betreffen sexuellen Missbrauch, das sind etwa 100 Fälle pro Jahr - wobei bei der Verletzung der sexuellen Integrität Situationen von ganz unterschiedlicher Tragweite umfasst sind“, so Reinhold Rampler von der Kinder- und Jugendhilfe des Landes Oberösterreich. In seiner Abteilung sind knapp 300 Sozialarbeiter tätig, davon 50 in der Schulsozialarbeit.

Christoph Gantner
Christoph Gantner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 02. August 2021
Wetter Symbol