05.06.2021 21:15 |

90 Einsätze in Tirol

Heftige Unwetter hielten Feuerwehren auf Trab

Starkregen, Hagel und kräftige Sturmböen: Heftige Unwetter am Samstagabend hielten die Feuerwehren in weiten Teilen Tirols auf Trab. Die Florianijünger mussten vor allem mit kleineren Überschwemmungen kämpfen. In Zirl ging auch eine Mure ab.

Besonders der Raum um Zirl, wo im Bereich Brunntal eine Mure abging, und das Seefelder Plateau waren betroffen. Unter anderem musste auch die B177 komplett gesperrt, weil eine Unterführung unter Wasser stand.

Die Leitstelle Tirol verzeichnete am Samstagabend rund 90 Einsätze. Größere Schäden wurden vorerst aber nicht gemeldet.

Samuel Thurner
Samuel Thurner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
7° / 25°
wolkenlos
5° / 24°
heiter
6° / 23°
heiter
8° / 24°
heiter
6° / 23°
heiter