Schwere Unfälle

70-Jähriger stürzte mit Radlader vier Meter ab

Die Serie an schweren Verkehrsunfällen in Oberösterreich will einfach nicht abreißen. In der vergangenen Tagen starben gleich fünf Landsleute im Straßenverkehr. Am Freitag stürzte ein 70-Jähriger mit seinem Radlader über vier Meter ab und ein Alkolenker sorgte mit knapp 3 Promille in Mehrnbach für vier Verletzte.

Ein 26-Jähriger, der in Nußdorf am Haunsberg (Sbg.) gegen einen Baum prallte. Ein 31-Jähriger der in Eberschwang die Kontrolle über sein Motorrad verlor und gegen einen Hausmauer krachte. Die Tragödie um eine Linzerin, die von einem im Einsatz befindlichen Rettungswagen nach einem Crash niedergefahren wurde. Und zuletzt der Horrorunfall mit zwei Toten in Saxen. Gleich fünf Landsleute mussten in den vergangenen Tagen ihr Leben auf den heimischen Straßen lassen. Die Serie schwerer Verkehrsunfällen riss ’leider an diesem Wochenende nicht ab. Endeten aber diesmal „nur“ mit Schwerverletzten.

Enkerl fand verletzten Opa
Besonders schwer getroffen hat es einen 70-Jährigen aus Walding. Der Mann war in Kirchberg ob der Donau auf einem Bauernhof mit dem Einbringen der Heuernte beschäftigt. Um mit dem Radlader zu der Scheune zu gelangen musste er eine 4,2 Meter breite, ungesicherte Brücke überqueren. Beim Rückwärtsfahren aus der Scheune kam er zu weit an den Rand und stürzte ab. Das zwei Tonnen schwere Arbeitsgerät stürzte samt dem 70-Jährigen über vier Meter ab. Sein Enkel (13) hörte den Aufprall, kam seinem Großvater zur Hilfe. Der Mann war ansprechbar und wurde mit dem Helikopter ins Kepler Uniklinikum geflogen.

Auto landete nach Überschlag auf Dach
Nach Mehrnbach im Innviertel musste Freitagabend ebenfalls der Notarzthubschrauber ausrücken. Auf der Kirchheimer Straße stieß ein 48-Jähriger aus Lohnsburg mit einem entgegenkommenden 19-Jährigen aus Neukirchen an der Enknach zusammen, in dessen Wagen saßen noch drei 14-Jährige. Das Auto des Jüngeren überschlug sich und blieb auf dem Dach in einem Feld liegen, alle vier Insassen wurden verletzt. Der Verursacher hatte 2,76 Promille. Laut Zeugen kam es schon zuvor zu mehreren brenzlichen Situationen.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol