Per Heli ins Spital

Fünf Meter von Hochstand in die Tiefe gestürzt

Burgenland
04.06.2021 18:30

Dramatischer Unfall in Breitenbrunn im Burgenland: Bei Arbeiten an einem Hochstand ist ein Mann fünf Meter nach unten gestürzt und blieb schwer verletzt liegen. Sofort lief eine perfekte Rettungskette an. Am Ende standen rund 30 Helfer von Rotem Kreuz, Feuerwehr, Polizei und ÖAMTC-Flugrettung im Einsatz!

Bei schönstem Wetter wollten zwei Männer einen Hochstand in Breitenbrunn wieder „herrichten“, als das Unglück geschah. Ein falscher Tritt, und einer der Arbeiter stürzte fünf Meter in die Tiefe.

Schwer verletzt und mit starken Schmerzen blieb das Opfer liegen. Sein Begleiter verständigte sofort die Rettung. First Responder Holger Janisch wurde als Erster alarmiert.

Von diesem Hochstand am Waldrand inmitten der Weinberge stürzte das Opfer ab. Sanitäter Holger Janisch war als First Responder als Erster am Notfallort und leistete professionell Erste Hilfe. (Bild: Huber Patrick)
Von diesem Hochstand am Waldrand inmitten der Weinberge stürzte das Opfer ab. Sanitäter Holger Janisch war als First Responder als Erster am Notfallort und leistete professionell Erste Hilfe.

„Der Einsatzort lag abseits der Ortschaft am Waldrand und war schwer zu finden. Deshalb habe ich die Kameraden der Feuerwehr über die Leitstelle gebeten, einen Lotsendienst für Notarzt sowie Rettungswagen einzurichten, und versorgte parallel den Patienten“, schildert der erfahrene Helfer der „Krone“.

23 ortskundige Florianis rückten aus und wiesen dem Notarzt aus Eisenstadt sowie dem Rotkreuz-Fahrzeug aus Neusiedl den Weg zur Unglücksstelle.

Weil aufgrund der Sturzhöhe auch Rückenverletzungen nicht ausgeschlossen werden konnten, wurde für den Abtransport der Notarzthubschrauber Christophorus 33 aus Wiener Neustadt (NÖ) angefordert. Der Patient wurde mit schweren Knochenbrüchen ins Spital Eisenstadt geflogen.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Burgenland Wetter
14° / 27°
wolkig
13° / 28°
heiter
12° / 28°
wolkig
14° / 27°
wolkig
13° / 28°
heiter



Kostenlose Spiele