27.05.2021 14:00 |

Paul Tschernuth

Ein Eugendorfer startet in Deutschland durch

19 Jahre jung und den ersten Profivertrag in der Tasche. Bei Torwarttalent Paul Tschernuth läuft es gerade richtig gut. Warum das so ist und welche Pläne er verfolgt, verriet der Eugendorfer im Gespräch mit der „Krone“.

Von Eugendorf zog er aus, um im harten Profigeschäft des Fußballs Fuß zu fassen. Vor wenigen Tagen ist ihm dabei ein Meilenstein gelungen. Torhüter-Talent Paul Tschernuth unterschrieb beim deutschen Zweitligisten Heidenheim seinen ersten Profivertrag.

„Es macht mich sehr stolz und gibt mir ein sehr gutes Gefühl“, erklärt der 19-Jährige im Gespräch mit der „Krone“. „Du arbeitest als Spieler hart, musst auf vieles verzichten. Daher ist dieser Vertrag eine Genugtuung.“

Tschernuth: „Der Verein hat es mir einfach gemacht“
Im vergangenen Herbst war der Salzburger, der die Bullen-Akademie durchlief, nach Heidenheim gewechselt, sollte dort in der U19 sein Können zeigen. Zwar wurde die Nachwuchsliga vorzeitig abgebrochen, Tschernuth konnte dennoch nachhaltig überzeugen. „Ich war erstmals weg von zuhause, von meinen Freunden. Das war schwierig, aber ich hatte hier immer ein gutes Gefühl. Der Verein hat es mir einfach gemacht.“

In Heidenheim wird auf Talente gesetzt, das kommt Tschernuth jetzt zugute. „In Salzburg habe ich schon sehr viel mitbekommen, hier habe ich in den letzten Monaten aber im torwarttechnischen Bereich sicher noch einmal zugelegt“, betont er.

Ziel ist die deutsche Bundesliga
Bei den Profis will er sich fortan Schritt für Schritt etablieren. „Ich will hier erste Erfahrungen auf diesem Niveau sammeln und möchte mich langfristig in der deutschen Bundesliga etablieren“, erklärt er. Am liebsten natürlich mit Heidenheim. „Das wäre richtig cool!“

Christoph Nister
Christoph Nister
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: zVg; Krone Kreativ)