30.05.2021 06:00 |

Benzin im Blut

Fürst Albert und seine PS-starken Kids

An den Rennstrecken im Fürstentum Monaco fühlen sich Prinzessin Gabriella und Prinz Jacques sichtlich wohl. Lässig gestylt und gar nicht schüchtern genießen sie den Motorsport-Trubel. Nur Mama fehlt.

Die Grimaldis, so sagt man, haben Benzin im Blut. Ihre Leidenschaft für röhrende Motoren und schnelle Reifen gilt als legendär, die Liebe für Autos liegt in den Genen. Auch Fürst Albert von Monaco (63) hat seine Begeisterung für den Rennsport bereits an seinen Nachwuchs weitergegeben: Die sechsjährigen Zwillinge Jacques und Gabriella treiben sich auffällig gerne bei Formel 1 & Co. herum.

Mit Papa immer beim Rennzirkus dabei
Gerade in den letzten Wochen tauchten der Prinz und die Prinzessin, immer Hand in Hand mit ihrem Papa, bei jedem Rennzirkus auf. Sie inspizierten elektrische Flitzer beim Formula-E-Grand-Prix ebenso wie Lenkräder und Pokale, die es im Rahmen des Großen Preises von Monaco zu bewundern gab. Und bei dem Kunstprojekt von Mark Dickens im Automuseum durften sie sich mit Farbe bekleckern. Ganz ungeniert und zügellos, Albert hatte es ja erlaubt.

Und wie fand das Mama Charlène? War in diesem Fall egal. Denn die 43-Jährige weilt schon seit zwei Monaten in Südafrika, ihrer ursprünglichen Heimat. Dort engagiert sie sich für den Artenschutz bedrohter Tiere, konkret kämpft sie gegen die Nashorn-Wilderei. Blöd nur, dass sich die blonde Ex-Profischwimmerin eine Hals-Nasen-Ohren-Infektion zugezogen hat. Deshalb sitzt sie fest, sie kann nicht reisen.

Charlène in Südafrika
Nun muss sie sich also mit den zu Herz gehenden Bildern begnügen, die ihre süßen Kids bei den Auto-Happenings zeigen. Und da wird auch sie erkennen: Das Lachen, das unbeschwerte Genießen bei all den Spektakeln, das haben sie wohl auch von ihrem lebenslustigen Papa geerbt. Nur die Lässigkeit in Sachen Styling - die kommt eindeutig von Mutter Charlène.

Karin Schnegdar
Karin Schnegdar
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol