18.05.2021 13:17 |

Rettungsaktion

Entlaufener Ochse mittels Narkosegewehr gestoppt

Dass ein gewaltiger Ochse einem steirischen Bauern entwischt war und aufgeregt in einem Siedlungsgebiet herumrannte, nahm zum Glück einen glücklichen Ausgang: Das 500 Kilogramm schwere Tier wurde mittels Schuss narkotisiert, eingefangen und ist wieder auf seiner Weide.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Alles in Ordnung, es geht ihm wieder gut, konnte der Besitzer nach dem aufregenden und aufwendigen Einsatz am Sonntag vermelden. Ihm war der stattliche Ochse von der Weide entwischt, trotz aller Anstrengungen schaffte es der Landwirt nicht, das 500 Kilo schwere Tier allein wieder einzufangen. Da der Ochse aufgeregt in Richtung Siedlung marschierte, holte der Steirer die Feuerwehr zur Hilfe.

Und die Florianis der FF Gratkorn-Markt machten unter Einsatzleiter Thomas Glanner einen Superjob, um das Tier schonend wieder einzufangen. Sie holte sich den Veterinärbeauftragten des Bereichsfeuerwehrverbandes Graz-Umgebung, Heimo Kren, zur fachlichen Unterstützung für den Tierrettungseinsatz zur Seite.

Zitat Icon

Die professionelle Arbeit der Einsatzkräfte hat sich bezahlt gemacht.

Herbert Buchgraber, Bereichsfeuerwehrverband Graz-Umgebung

Mit Narkosegewehr sediert
Das Rind wurde über ein Narkosegewehr sediert und dann in einen Transporter geführt, der ihn zurück in die heimatlichen Gefilde brachte. Zunächst blieb es in einer Einzelbox, wo der Besitzer sich um ihn kümmerte. Bald war der Ochse aber wieder wohlauf und erholt von der Aufregung.

„Die professionelle Arbeit der Einsatzkräfte hat sich bezahlt gemacht. Das entlaufene Rind ist wieder gesund im Heimatstall untergebracht“, freut sich Herbert Buchgraber vom Bereichsfeuerwehrverband Graz-Umgebung über den für Mensch und Tier geglückten Einsatz.

explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Steiermark Wetter
3° / 3°
Regen
3° / 4°
leichter Regen
1° / 3°
Schneeregen
0° / 4°
bedeckt
-1° / 5°
bedeckt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung