Sommerlager

Fledermaus-Europaschutz in Kirche Maria Schmolln

Ein Gotteshaus als Europaschutzgebiet? Ja, wenn im Dachstuhl etwa 1000 Fledermäuse jedes Jahr ihr Sommerquartier beziehen. Nachdem auch die EU-Kommission diese Kolonie als „von gemeinschaftlicher Bedeutung“ eingestuft hat, wird die Wallfahrtskirche Maria Schmolln nun als „Europaschutzgebiet“ ausgewiesen.

Das Land Oberösterreich hatte die Fledermaus-Kirche als Natura 2000-Naturschutzgebiet nach Brüssel gemeldet. Nachdem die EU-Kommission heuer die besondere Bedeutung dieser Mausohren-Kolonie nach den Kriterien einer Naturschutzrichtlinie (FFH-Richtlinie) bestätigt hat, wird die Kirche als Gebäude nun per Verordnung als „Europaschutzgebiet“ ausgewiesen. Ziel ist der Erhalt des Dachbodens als störungsarmer Lebensraum für die Fledermäuse. Die Glocken dürfen aber weiter läuten, daran sind die Tiere gewöhnt; ebenso können Gottesdienste abgehalten werden. Die Begutachtungsfrist für die Verordnung läuft noch bis 11. Juni.

Die „Krone“ hat die Kolonie mit dem Fledermausexperten Guido Reiter bereits einmal besuchen dürfen, was die Tiere gelassen hinnahmen. Mehr als 1000 Mausohrweibchen haben hier im Dachstuhl ihr Sommerquartier und ziehen Hunderte Jungtiere auf. Sie säugen sie, denn Fledermäuse sind Säugetiere. Auch mit der Fellpflege nehmen sie es sehr genau. Die Mausohren jagen im nahen Kobernaußerwald hauptsächlich Laufkäfer, die sie durch deren Geraschel finden. Spätabends fliegen sie zur Jagd aus.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 18. Juni 2021
Wetter Symbol