11.05.2021 12:51 |

Tier gerissen

Lungauer Bergführer filmt Wolf vom Auto aus

Bergführer Klaus Gruber war unterwegs zu einer Skitour im Riedingtal bei Zederhaus, als er plötzlich eine spektakuläre Beobachtung machte. Nur wenige Meter neben der Straße saß ein Wolf vor seiner kurz zuvor gerissenen Beute. Der Lungauer zögerte nicht und hielt die spektakulären Momente mit seiner Handykamera fest.

„Der Wolf hat uns neugierig angesehen und wir ihn auch. Ein wirklich imposantes Tier“, sagt Gruber. Der Bergführer war mit einem Begleiter unterwegs zu einer professionell geführten Skitour. Vom Autofenster aus filmte der Lungauer das Tier. „Ich bin dann noch ausgestiegen, aber da ist der Wolf gleich wieder geflüchtet.“ 

Heuer gab es bereits vier eindeutige Nachweise im Bundesland Salzburg, betroffen waren bei Rissen immer Wild- und keine Nutztiere. Bisher wurden von Salzburgs Landwirten rund 300.000 Euro in Herdenschutzmaßnahmen investiert.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 22. Juni 2021
Wetter Symbol