07.05.2021 06:02 |

„Krone“-Kommentar

Durch nichts zu entschuldigen

Es war einfach unglaublich, was meine beiden Kolleginnen Raphaela Scharf und Katia Wagner am Mittwochabend bei Corinna Milborn erzählt haben. Unglaublich mutig. Die krone.tv-Moderatorinnen sprachen offen über Machtmissbrauch, Anzüglichkeiten, sexuelle Übergriffe und Angst. Angst vor ihrem ehemaligen Arbeitgeber. Angst, die sie nun abgelegt haben. Bei PULS 4 gaben Raphaela und Katia auch all jenen Frauen eine Stimme, die aus welchen Gründen immer nicht so viel Mut aufbringen können oder wollen. Die noch immer Angst haben.

Nun ist die Schlammschlacht eröffnet, in der Männer die Glaubwürdigkeit der vermeintlichen Opfer anzweifeln, in der ein Schreiben von Katia Wagner an den vermeintlichen Täter als „Liebesbrief“ bezeichnet wird. Als gäbe es irgendetwas, das die Grenzüberschreitungen, die hier im Raum stehen, entschuldigen würde. Für alle Beteiligten gilt natürlich die Unschuldsvermutung.

Bemerkenswert war übrigens, dass kurz vor dem Auftritt der beiden Frauen eine ÖVP-Ministerin bei besagtem Arbeitgeber im Studio saß, angeblich live. Es hätte eine Sternstunde für Elisabeth Köstinger werden können. Eine einzige Frage zur unappetitlichen Causa hätte genügt. Und nicht nur diesen zwei Betroffenen unglaublich viel Kraft gegeben. Sondern allen Opfern von sexueller Gewalt. Aber nein, sogar Regierungsmitglieder hofieren diesen Mann, indem sie regelmäßig in seine Sendungen pilgern. Aus Angst wovor eigentlich?

Conny Bischofberger
Conny Bischofberger
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 23. Juni 2021
Wetter Symbol