13.01.2011 17:00 |

In Fluten gefangen

Bayer stürzt mit Auto in Hochwasser führenden Bach

Das Hochwasser in vielen Tiroler Flüssen wäre am Donnerstag beinahe einem bayerischen Autolenker (63) zum tödlichen Verhängnis geworden. Der Mann stürzte in Hinterriß (Gemeindegebiet Eben) in die reißenden Fluten und war von diesen hilflos gefangen. Zwei Berufsjäger reagierten bemerkenswert professionell…

Der 63-Jährige vom nahen Tegernsee (Bayern) war auf dem Weg zu einer Wildfütterung im Risstal, dort wartete der Berufsjäger vergeblich auf seinen Helfer. Der Jäger (37) fuhr nach einiger Zeit talauswärts, um nachzusehen. Im Hinterrißer Ortsteil Brandau sah er, in welch misslicher Lage sich sein Bekannter befand: Er hing im reißenden Fluss an seinem Geländewagen und wartete verzweifelt auf Hilfe.

Berufsjäger wagte sich mitten in die Fluten
Der Berufsjäger reagierte unerschrocken, sicherte sich mit einem Bergeseil und kämpfte sich im eisigen Wasser zum Auto. Das Opfer sicherte er mit einer Hundeleine behelfsmäßig. "Ein zweiter Jäger, den der Mann verständigt hatte, hielt am Ufer die Stellung", schilderte Feuerwehreinsatzleiter Florian Reindl. Als die Florianijünger aus Hinterriß, Achenkirch und Eben mit der Drehleiter eintrafen, war der schwer unterkühlte 63-Jährige schon in Sicherheit. Danach wurde das Fahrzeug per Kran geborgen.

Die Unglücksursache ist unklar, denn der Pkw fuhr an einer leichten Kurve, die auch nicht vereist war, einfach geradeaus. Nach einem Überschlag landete der Geländewagen im rund 1,20 Meter hohen Fluss.

von Andreas Moser, Tiroler Krone
Symbolbild

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 30. September 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
9° / 18°
stark bewölkt
8° / 19°
wolkig
8° / 16°
einzelne Regenschauer
8° / 19°
wolkig
6° / 19°
wolkig
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.