Erste Bilanz gezogen

„Oster-Lockdown“ in Niederösterreich war effektiv

Der unerwartet lange Lockdown war effektiv - das beweist jetzt knapp vor dem Ende der Maßnahmen eine erste Bilanz der Politik. Den Lockerungen steht man locker gegenüber.

Was am Gründonnerstag als Idee einer viertägigen Osterruhe begann, geht bekanntermaßen doch erst am kommenden Montag zu Ende. Doch die Zahlen zeigen jetzt, die Mühen und Entbehrungen haben sich gelohnt!

Zitat Icon

„Der Lockdown bei uns war richtig und wichtig. Die täglichen Neuinfektionen konnten um etwa zwei Drittel reduziert werden. Auch bei den begrenzten Intensivbetten wurde eine rückläufige Entwicklung erreicht!

Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig

Hilft der Lockdown die Infektionszahlen zu senken, oder hat er seine Wirkung längst verloren? Bereits seit dem Beginn der Pandemie scheiden sich an dieser Frage die Geister der Experten. Zumindest für Niederösterreich lässt sie sich anhand neuer Daten jetzt aber sehr leicht beantworten - der Osterlockdown hat gewirkt! Von den täglichen Fallzahlen über die Replikationszahl bis hin zur Belegung auf den Intensivstationen sind ausnahmslos alle für die Bekämpfung der Pandemie entscheidenden Werte im April gesunken. „Ich möchte mich bei den Niederösterreichern bedanken. Sie haben durch ihr verantwortungsvolles Handeln in den vergangenen Wochen dafür gesorgt, dass Lockerungen möglich werden“, zieht Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig ihre Erfolgsbilanz.

„Impfen schützt uns alle!“
Dabei könnten sich die Mühen im Mai nun sogar doppelt bezahlt machen. Denn während andere Bundesländer noch um die weitreichenden Öffnungen am 19. Mai bangen müssen, sei man hierzulande - so zumindest die Meinung unter den Experten - auf einem guten Weg. Jetzt sei es laut der Landesrätin entscheidend, so viele Menschen wie möglich von einer Impfung zu überzeugen. „Denn Impfen schützt nicht nur einen selbst, sondern Impfen schützt alle.“

Ganz aktuell wurden gestern 258 Neuinfizierte gemeldet, von der Südafrika-Mutation sind 65 Fälle bekannt - mit einer Häufung in den Bezirken Bruck an der Leitha und Mödling mit jeweils 16 Infizierten.

Lukas Lusetzky
Lukas Lusetzky
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
11° / 22°
wolkig
10° / 24°
heiter
10° / 23°
heiter
10° / 23°
wolkig
6° / 22°
heiter