Für Tempo 100

St. Pölten droht mit Sperre der Westautobahn

„Jetzt werden wir andere Methoden ergreifen“, kündigt St. Pöltens SP-Vizebürgermeister Harald Ludwig an. Zwei Jahrzehnte lang hat man sich um ein Tempolimit auf der Westautobahn im Stadtgebiet bemüht - bislang immer vergeblich. Wird aber nun auch der letzte Anlauf ignoriert, bereitet man eine Sperre der A1 vor!

42 Sekunden beträgt der Zeitverlust, wenn man das Tempolimit auf dem fünf Kilometer langen Abschnitt auf 100 km/h verringert, rechnet Harald Ludwig vor. Er versteht daher nicht, dass man zwei Jahrzehnte lang bei den jeweiligen Verkehrsministern – darunter auch einige Parteikollegen – immer wieder auf taube Ohren stieß. „Es reicht jetzt, dass wir als Hauptstädter zweiter Klasse behandelt werden“, verweist Ludwig auf entsprechende Maßnahmen in anderen Landeshauptstädten.

„Geschwindigkeit vor unserer Haustür reduzieren“
Daher kündigt er nun an, andere Methoden ergreifen zu wollen – mit prominenter Unterstützung. „Wir bereiten mit Fritz Gurgiser, dem erfolgreichsten Kämpfer für Entlastung der Anrainer entlang österreichischer Autobahnen und Gründer des Transitforums Österreich, die Sperre der A1 im Rahmen einer Protestkundgebung vor“, verrät der Vizebürgermeister. Nachsatz: „Und zwar so lange, bis uns die Wiener Damen und Herren endlich Gerechtigkeit widerfahren lassen und die Geschwindigkeit vor unserer Haustür reduzieren.“

Antrag als letzter Versuch
Zuvor probiert man es aber am Montag im Gemeinderat noch einmal mit einem Dringlichkeitsantrag, in dem Verkehrsministerin Leonore Gewessler aufgefordert wird, ein Tempo-100-Limit zu verordnen. Wird dieser Versuch ignoriert, geht man im wahrsten Sinne des Wortes auf die Straße.

Thomas Werth
Thomas Werth
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 17. September 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
16° / 21°
einzelne Regenschauer
16° / 20°
einzelne Regenschauer
16° / 22°
stark bewölkt
17° / 22°
einzelne Regenschauer
13° / 18°
stark bewölkt