16.04.2021 15:57 |

WKÖ-Kontrollbericht:

Golfklub auf Kammer-Kosten, Pensionsfonds im Minus

Unternehmer, die in der Coronavirus-Krise ums wirtschaftliche Überleben kämpfen, dürften für das Folgende eher wenig Verständnis haben: In einem der „Krone“ vorliegenden Bericht der Wirtschaftskammer (WKÖ) werden horrende Ausgaben für geparkte Mitarbeiter, Mitgliedschaften in Golfklubs oder teure Schulen kritisiert.

An sich ist es ein routinemäßiger Vorgang: Als Grundlage für die Sitzung des Wirtschaftskammer-Kontrollausschusses am 7. Juni hat ein internes Prüfergremium einen Bericht über die Gebarung der Interessenvertretung aus dem Jahr 2019 erstellt. Doch die 140 Seiten haben es in sich.

Dickes Minus im Pensionsfonds
Denn ganz abgesehen davon, dass im Bericht die Rede von einem 79 Millionen Euro dicken Minus im Pensionsfonds der Kammer und massiv gestiegen Kosten für externe Berater ist, findet sich darin an mehreren Stellen harte Kritik an Luxus-Aktivitäten auf Kosten der Pflichtmitglieder.

So hinterfragen die Prüfer etwa, warum im Außenhandel mehr als 40.000 Euro als Kammer-Beihilfe für Delegierten-Mitgliedschaften in Golf-, Jacht- oder Sportvereinen ausgegeben wurden - wo diese doch vorwiegend privaten Zwecken dienen. Als Beispiel wird eine mehrere Tausend Euro teure Mitgliedschaft in Mailand angeführt (siehe Faksimile unten).

Hohes Schulgeld für einige wenige
Außerdem kritisiert das Gremium enorme Unterstützung für Schulgelder von Kämmerer-Kindern: Allein die drei Mitarbeiter mit den höchsten Schulgeld-Ausgaben auf Beitragskosten brauchten dafür 1,34 Millionen Euro von 2010 bis 2019 - es werden daher „strengere Maßstäbe bei der Übernahme von Ausbildungskosten im Ausland“ empfohlen.

Teure Mitarbeiter im „Personalpool“ geparkt
Damit nicht genug, listet der Bericht auch noch auf, dass teure Mitarbeiter oft jahrelang im „Personalpool“ geparkt werden. Kostenpunkt für sieben beispielhaft Angeführte im Jahr 2019: rund 620.000 Euro.

Klaus Knittelfelder
Klaus Knittelfelder
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol