15.04.2021 07:30 |

Opfer von Missbrauch

Heimkinder: Kampf um ihr Recht geht weiter

Wie Walfried Janka kämpfen viele in steirischen Heimen missbrauchte und misshandelte Kinder um eine finanzielle Entschädigung. Doch die Verjährungsfrist macht ihnen immer wieder einen Strich durch die Rechnung. Die Grünen stellten im Landtag daher einen Antrag auf einen Verjährungsverzicht nach Tiroler Vorbild. Der wurde am Dienstag aber von der ÖVP und SPÖ abgeschmettert.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Seit Jahren kämpft Missbrauchsopfer Walfried Janka (54), der von seiner steirischen Pflegemutter (einer Frau, die ihr eigenes Kind ermordete!) missbraucht wurde, um Schadensersatz. Er klagte das Land - woraufhin auf „wundersame“ Weise relevante Seiten aus seiner Jugendakte verschwanden.

Eine Amtshaftungsklage wies das Gericht kürzlich wegen Verjährung zurück. Janka soll nämlich schon 1987, mit 21 Jahren, bewusst gewesen sein, was ihm widerfahren war. Und nicht erst 2016, wie der Geschundene behauptete. 600.000 Euro hat er eingeklagt, nun muss er sogar 20.000 Euro Gerichtskosten zahlen. Doch ihm wohlgesonnene Spender haben sich gemeldet und übernehmen die Kosten. Was ihm nun auch den Gang in die zweite Instanz ermöglicht.

Thema wird wieder ein Politikum
Jetzt ist also das Oberlandesgericht Graz am Zug. Politische Unterstützung erhält Walfried Janka dabei von den steirischen Grünen, allen voran von der Landtagsabgeordneten Veronika Nitsche. Kürzlich brachte sie einen Antrag auf Verjährungsverzicht ein - mit der Tiroler Lösung als Vorbild. Dort wird unter bestimmten Voraussetzungen auf die Verjährung verzichtet.

Für die Steiermark wird der Verjährungsverzicht aber weiter kein Thema sein. Denn Dienstagabend lehnten ÖVP und SPÖ den Antrag ab - ohne auch nur eine Stellungnahme einzuholen. Nitsche gibt aber nicht auf, nächsten Dienstag soll das Thema noch einmal auf den Landtags-Tisch kommen. 

Monika Krisper
Monika Krisper
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 28. September 2022
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
6° / 15°
stark bewölkt
5° / 14°
stark bewölkt
7° / 16°
stark bewölkt
7° / 17°
stark bewölkt
4° / 12°
bedeckt