12.04.2021 16:48 |

Täter geflüchtet

Ein Toter nach Schüssen vor Pariser Krankenhaus

In Frankreichs Hauptstadt Paris sind am Montag vor dem Henry-Dunant-Krankenhaus im Südwesten der Stadt mehrere Schüsse abgefeuert worden. Wie die Polizei mitteilte, wurde dabei mindestens eine Person getötet, eine weitere kam mit Verletzungen davon. Dem Täter gelang mit einem Motorrad die Flucht, das Gelände um das Spital wurde großräumig abgesperrt.

Man gehe von einer Art Abrechnung aus, nicht von einem terroristischen Angriff oder einem Angriff auf das Impfzentrum gegen Covid-19, das sich ebenfalls dort befinde, sagte Francis Szpiner, der Bürgermeister des Stadtbezirks. Es wird wegen Mordes und versuchten Mordes ermittelt. Der Verdächtige ist Berichten zufolge auf einem Motorroller oder Motorrad geflüchtet.


Bei dem Toten soll es sich um einen Mann handeln, bei der verletzten Frau um eine Mitarbeiterin des Wachpersonals. Sie soll schwer verletzt worden sein, vermutlich durch eine verirrte Kugel.

Angreifer schoss aus nächster Nähe
„Ich hörte einen Knall, und ich sah einen Kerl mit einer Kapuze, der eine Kugel abfeuerte, und ich sah einen Typen am Boden“, zitierte der Sender BFM TV den Manager eines Restaurants, das sich gegenüber vom Tatort befindet. Der Angreifer habe aus nächster Nähe auf das Opfer, das mehrfach ins Visier genommen wurde, geschossen und sei dann auf sein Gefährt gestiegen und davongefahren.

Das geriatrische Krankenhaus befindet sich in der Nähe der Porte de Saint-Cloud. Die verletzte Frau befindet sich in jenem Krankenhaus im 16. Arrondissement auch in Behandlung.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).