11.04.2021 11:49 |

4 Opfer bei Bluttat

Turin: Mann tötet seine Ehefrau, Sohn und Nachbarn

In einer Wohnung in der Nähe der italienischen Stadt Turin hat sich am Samstagabend eine Bluttat ereignet. Ein 83-jähriger Mann tötete seine Gattin (79), seinen behinderten Sohn (51) und ein älteres Ehepaar. Danach richtete er die Waffe, für welche er eine Lizenz besitzt, gegen sich selbst. Der 83-Jährige verletzte sich aber nur und befindet sich in kritischem Zustand. Er wird derzeit in einem Spital behandelt.

Das getötete Ehepaar wohnte im selben Gebäude wie der Senior. Die Leichen wurden von der Polizei entdeckt, die von der Tochter des Ehepaares gerufen wurde, nachdem sie ihre Eltern nicht mehr telefonisch erreichen konnte.

Das Motiv ist noch Gegenstand der Ermittlungen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).