11.04.2021 08:30 |

Glück im Unglück

Keller-Brand unverletzt überstanden

Zu einem stark rauchenden Einfamilienhaus rückten Polizei und Feuerwehr am Samstagvormittag aus. Der Einsatz ging jedoch glimpflich aus. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Glück im Unglück hatte ein Ehepaar am Samstagvormittagin Bruck an der Glocknerstraße. Aus ihrem Haus rauchte es ordentlich heraus. Ursache dafür dürfte erhitztes Wachs zur Herstellung von Kerzen im Heizraum gewesen sein. Beim Eintreffen der Polizei war der 80-jährige Hausbesitzer bereits im Freien, seine 83-jährige Ehefrau war noch im Haus. Sie wurde evakuiert. Die Feuerwehren Bruck und St. Georgen waren mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 41 Einsatzkräften vor Ort und löschten den Brand. Verletzt wurde niemand. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die genaue Brandursache steht noch nicht fest - hier wird weiter ermittelt. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Freitag, 07. Oktober 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)