10.04.2021 11:01 |

Ohne Schein am Steuer:

Höchststrafe für unbelehrbaren Pongauer

Das Verhalten eines Pongauers ist selbst für das Gericht „unglaublich“. Sieben Mal ist er beim Lenken eines Autos ohne Führerschein erwischt worden: zuletzt gleich zweimal binnen eines Monats. Dafür setzte es zweimal die verwaltungsrechtliche Höchststrafe: 2180 Euro und 20 Tage Haft. Er bat vergeblich um Milde.

„Es ist unglaublich, mit welcher Ignoranz er den entsprechenden rechtlichen Werten gegenübersteht und ständig solche Übertretungen begeht. Nicht einmal Haftstrafen konnten ihn bisher abhalten. Wenn er nunmehr ausführt, er verspreche, dies nie wieder zu tun, klingt dies fast verhöhnend“: Deutlich liest sich die Entscheidung des Landesverwatlungsgerichtes Salzburg betreffend eines notorischen Verkehrs-Sünders.

Verkehrssünder legte vergeblich Beschwerde ein

Der Mann hat keinen gültigen Führerschein. Dennoch hat er sich seit 2015 immer wieder an das Steuer eines Fahrzeuges gesetzt.

Zuletzt am 10. Dezember und am 6. November 2020: Eine Zivilstreife der Polizei erkannte den Autofahrer, als er aus der Tiefgarage eines Baumarktes fuhr. Es folgte Anzeige und Strafbescheid, einen Monat später kam die zweite Strafe. Dagegen legte der Pongauer Beschwerde ein: Er bat um Milde. „Keine Toleranz“ betonte das Gericht und verwies auf sieben einschlägige und nicht getilgte Delikte.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol