09.04.2021 12:46 |

Erneute Krankmeldung

Anschober-Comeback für kommende Woche geplant

Die neuerliche Krankmeldung von Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) lässt die innenpolitische Gerüchteküche brodeln. Sogar über einen Rücktritt wurde am Freitag bereits spekuliert. Zu Mittag kamen dann deutliche Worte aus dem Ministerium. Gegenüber der „Krone“ stellte die Sprecherin klar: „Anschober wird in der kommenden Woche zurückkehren.“ Zur Erkrankung des Politikers wollte man sich nicht näher äußern. 

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Vizekanzler Werner Kogler, der Anschober diese Woche vertritt und mit ihm telefonisch und per SMS in Kontakt sei, sagte am Donnerstagabend in einem TV-Interview, Anschober sei wegen Kreislaufproblemen zu einer erneuten Untersuchung im Spital gewesen. Möglicherweise schon ab Dienstag könnte er sein Amt vom Büro aus wieder ausüben.

Die Erkrankung des Ministers sorgt deswegen für Gesprächsstoff, weil Anschober bereits Anfang März rund eine Woche krankheitsbedingt ausgefallen war und sich auch damals wegen einer Kreislaufschwäche für eine Woche zu einem Check in Spitalsbeobachtung begeben hatte. Möglicherweise war er danach wegen der Corona-Krise zu früh wieder in den Job zurückgekehrt. Vor acht Jahren musste er eine Burnout-Erkrankung mit monatelanger Auszeit überstehen. 

Kurz am Donnerstag im kleinen U-Ausschuss
Ob Anschober am Montag auch im sogenannten kleinen U-Ausschuss zu den Corona-Beschaffungen der Regierung Stellung nehmen wird, wie ursprünglich geplant, ist noch nicht klar. Laut Opposition sei der Termin bereits abgesagt worden. Anschober wäre die zentrale Auskunftsperson. Am Donnerstag jedenfalls wird Sebastian Kurz (ÖVP) zur Verfügung stehen, wie es am Freitag hieß. Die Fragen der Abgeordneten werden sich dabei vor allem um die Impf-Ankäufe drehen, wird der Regierung von der Opposition doch vorgehalten, nicht alle Kapazitäten ausgeschöpft zu haben.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 25. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)