04.04.2021 11:53 |

Im eigenen Garten

Britin von Hunden attackiert und totgebissen

Eine britische Seniorin ist in ihrem eigenen Garten im englischen Rowley Regis gestorben, nachdem zwei ausgerissene Hunde sie attackiert und ihr zahlreiche Bisswunden zugefügt hatten. Für das Opfer kam jede Hilfe zu spät.

Die Tiere waren in das Grundstück der über 80-Jährigen eingedrungen und hatten die Frau mehrfach gebissen, wie die Polizei mitteilte. Rettungskräfte versuchten, die Schwerverletzte vor Ort wiederzubeleben, konnten ihr jedoch nicht mehr helfen.

Die Polizei nahm einen 43 Jahre alten Mann aus der Nachbarschaft fest. Er steht unter Verdacht, der Besitzer der Hunde zu sein und diese nicht ausreichend beaufsichtigt zu haben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).