Neue Entwicklungen

Haaland vor Wechsel? Berater und Vater in Spanien

Neue Entwicklungen im Tauziehen um den begehrtesten Stürmer der Fußball-Welt: Laut Medienberichten sollen sich Berater Mino Raiola und Alf-Inge Haaland, der Vater von Borussia Dortmunds Knipser Erling Haaland, in Spanien befinden. Genauer gesagt in Barcelona.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Die spanische „Sport“ veröffentlichte ein brisantes Video: Auf diesem sind Raiola und Haalands Vater am Flughafen in Barcelona zu sehen. Berichten zufolge wurden sie von einem Vertrauten von Barcelona-Boss Joan Laporta in Empfang genommen.

Der Grund des Spanien-Trips: Gespräche mit den Barcelona-Verantwortlichen. Neo-Präsident Laporta hatte ja bereits in der Vergangenheit mehrmals betont, Haaland unbedingt nach Katalonien lotsen zu wollen.

Barcelona, Real Madrid, Manchester City …
Der 20-jährige Haaland ist die heißeste Aktie am Transfermarkt. Immer wieder wird er mit Real Madrid in Verbindung gebracht. Zudem war zuletzt auch von einem 350-Millionen-Angriff von Manchester City die Rede.

Seit seinem Abgang aus Salzburg traf der Angreifer in 49 Spielen für Dortmund gleich 49-mal. Zehn Tore schoss Haaland bisher in der laufenden Champions-League-Saison. Sein Vertrag beim BVB läuft noch bis Sommer 2024.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 27. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)