„Alarmierende“ Studie

Jeder dritte Profi nimmt vor Spielen Schmerzmittel

Die Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA) hat einen „alarmierenden“ Einsatz von Schmerzmitteln im deutschen Profi-Fußball festgestellt. In einer Studie zeigte die NADA auf, dass zwischen den Spielzeiten 2015/16 und 2019/2020 durchschnittlich jeder dritte Dritte im Männer- und Frauenbereich in Deutschland vor Spielen Schmerzmittel zu sich nahm. Das ergab die Auswertung von 8.344 Dopingkontrollformularen aus jenen vier Saisonen, die am Montag veröffentlicht wurde.

Über die Ergebnisse berichteten zunächst die ARD-Dopingredaktion und die Investigativ-Plattform Correctiv, deren Recherchen von 2020 die NADA zu der Untersuchung und zu dieser Studie bewogen hatten.

Quote im Pokal noch höher
Aus der Auswertung, die in der „Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin“ erschienen ist, geht hervor, dass in den drei Männer-Profiligen gleichermaßen viele Schmerzmittel genommen werden. Vor DFB-Pokalspielen liege die Quote bei 40 Prozent und damit deutlich höher. So hoch sei auch der Anteil bei Frauen; laut Studie nahmen vier von zehn Fußballerinnen Schmerzmittel. In den Junioren-Bundesligen seien es indes nur 14 Prozent.

Am deutlich häufigsten sei Ibuprofen konsumiert worden, danach folgen Diclofenac (Wirkstoff etwa in Voltaren), Paracetamol und Etoricoxib. Nicht abgefragt wurde, wie hoch die Intensität der Medikamente war und wie viel davon in der Woche vor den Spielen jeweils eingenommen wurde. NADA-Geschäftsführerin Andrea Gotzmann, eine der Autorin der Studie, fordert mehr Aufklärung für die Sportlerinnen und Sportler.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten