07.03.2021 19:00 |

Briefe „geplündert“

Säckeweise gestohlene Post in Wohnung entdeckt

Da haben wohl Hunderte Menschen vergeblich auf amtliche oder persönliche Post gewartet: Bei der Räumung einer verwahrlosten Wohnung in Innsbruck stieß der Vermieter auf zahlreiche Säcke mit Sendungen, die von den früheren Bewohnern „geplündert“ worden waren. Die Ex-Mieterin war Putzfrau bei der Post ...

Der Vermieter hatte einst Mitleid mit der alleinerziehenden zweifachen Mutter mit Migrationshintergrund. „Ich wollte ihr eine Chance geben, doch dann war sie plötzlich mit einem Typen zusammen, der wenig vertrauenerweckend wirkte“, schildert der Besitzer des Mehrparteienhauses in Innsbruck-Wilten.

Im vergangenen Herbst bestätigte sich die Skepsis: „Die Mieter hielten sich an keine Corona-Regeln. Gekifft haben sie definitiv, denn das ganze Stiegenhaus hat danach gerochen.“ Eingeschriebene Briefe des Vermieters halfen auch nichts - denn „sie haben die Post einfach nicht behoben“.

Razzia um Mitternacht
Der Drogenverdacht dürfte auch der Grund für eine Razzia gewesen sein - „um Mitternacht standen zwei Autos mit Zivilpolizisten vor der Tür“, beobachtete der Hauseigentümer. Die Familie war daraufhin verschwunden und es war nur noch SMS-Verkehr wegen der Kündigung bzw. Wohnungsübergabe möglich. „Dann sah ich wegen einer Reparatur erstmals das Chaos in der Wohnung.“

Alles aufgerissen
Ins Auge fielen aufgerissene Postsendungen, teils wild verstreut, teils in Säcken. Weihnachtsbriefe mit offenbar verschwundenen Geldbeigaben, per Einschreiben versendete Reisepässe, Kfz-Zulassungen, Kreditkarten, ein alter 1000-Schilling-Schein und vieles mehr. „Einige Briefe hatten einen sehr persönlichen Hintergrund. So bat ein Vater seinen Sohn um eine letzte Chance für den Familienfrieden. Der Sohn wird davon nie erfahren haben“, erzählt der Vermieter nachdenklich.

Post arbeitet Fall auf
Die Post AG bestätigt gegenüber der „Krone“ den Fall: „Die Dame wurde durch interne Ermittlungen überführt, wir haben uns sofort von ihr getrennt.“ Die Polizei übergab kürzlich die sichergestellten Sendungen, nun werden die Adressaten gesucht.

Andreas Moser
Andreas Moser
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 11. April 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
7° / 16°
bedeckt
5° / 16°
bedeckt
4° / 17°
bedeckt
6° / 17°
bedeckt
5° / 11°
leichter Regen