Wohl etwas zu flott

Fünf Teenager landeten mit 220-PS-Pkw in der Traun

Wohl etwas zu flott war ein 20-jähriger Probeführerscheinbesitzer in seinem oberösterreichischen Heimatort Bad Goisern unterwegs. In der Nacht verlor er die Herrschaft über seinen 220-PS-Audi und landete samt vier jungen Mitfahrern damit in der Traun. Jetzt gibt's nicht nur Ärger wegen des kaputten Autos, sondern auch wegen der Corona-Ausgangsbestimmungen.

Der 20-jähriger Probeführerscheinbesitzer kam gegen 21.40 Uhr mit seinem Pkw im Ortschaftsbereich Unterjoch, Gemeinde Bad Goisern, von der Fahrbahn ab, kollidierte mit einem Baum und schleuderte in einen Seitenarm der Traun. Dabei überschlug sich das Fahrzeug mehrfach und kam im Wasser auf den Rädern zu stehen. Alle fünf Insassen wurden verletzt und konnten sich selbst befreien oder durch Zeugen aus dem Fahrzeug befreit werden.

Zeugen bestätigen Raserei
Zeugen des Unfalles gaben an, dass der Lenker kurz vor dem Unfall mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein dürfte.

Markus Schütz
Markus Schütz
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. April 2021
Wetter Symbol