„Baba Virus“

Spezial-Wasser gegen Corona: Aufregung um Ärztin

Für Aufsehen sorgt eine Ärztin, die in ihrer Praxis in Klosterneuburg (NÖ) ein selbst kreiertes Wässerchen mit dem Namen „Baba Virus“ im Kampf gegen Corona anbietet. 45 Euro kostet das 30-ml-Flascherl, das für zwei Monate reichen soll. In Oberösterreich wurde indes über einen Arzt ein Berufsverbot verhängt.

Als „Wasser, das von mir selbstständig hergestellt wurde, um vor Virusinfektionen zu schützen, unter anderem auch vor Covid-19“, preist die Universitätsprofessorin und Frau Doktor ihr Produkt an. Was genau „Baba Virus“ bewirkt, konnten wir bisher trotz Anfrage nicht in Erfahrung bringen.

„Das Wasser wird durch vielseitige spezielle Frequenzspektren transformiert, d.h. Schwingungen in das Wasser gebracht, die die Virusvermehrung hemmen können und das Immunsystem stärken“, heißt es im „Beipackzettel“. Für 45 Euro wird das Wunderwässerchen der TCM-Medizinerin angeboten - „als Überbrückung bis zur Schutzimpfung“ empfohlen.

Fall an Rechtsabteilung weitergeleitet
„Prinzipiell darf man die klassische chinesische Medizin nicht unterschätzen. Es gibt genügend Studien über die Wirkung von Kräutern“, sagt Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres klar. Der Fall der Kollegin aus Niederösterreich wurde dennoch an die Rechtsabteilung weitergeleitet. Eine Kommission soll entscheiden, wie legitim die Bewerbung für das „Baba-Virus-Wässerchen“ ist.

Zitat Icon

Prinzipiell darf man die klassische chinesische Medizin nicht unterschätzen. Es gibt genügend Studien über die Wirkung von Kräutern.

Ärztekammer-Präsident Thomas Szekeres

Berufsverbot für Arzt, der Maske verweigert
Indes musste ein Hausarzt in Obernberg am Inn (Oberösterreich) - wie berichtet - seine Praxis schließen. Dem 55-Jährigen wird vorgeworfen, Patienten ohne Schutzmaske behandelt und bestärkt zu haben, ebenfalls auf MNS zu verzichten. Mehrmals ist die Ärztekammer Oberösterreich gegen ihn aktiv geworden. Geändert hat das aber nichts - schließlich wurde die Justiz aktiv. Der Arzt zeigt kein „Schuldbewusstsein“, da er nach einer Corona-Infektion „immun“ sei.

Martina Münzer-Greier
Martina Münzer-Greier
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 12. April 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
5° / 14°
leichter Regen
3° / 12°
Regen
4° / 18°
leichter Regen
3° / 18°
einzelne Regenschauer
0° / 10°
leichter Regen