In Asiens Königsklasse

Überraschung! Arnautovic in Champions League dabei

Teamstürmer Marko Arnautovic darf in diesem Jahr mit Shanghai doch in der asiatischen Champions League spielen! Da Chinas Cup-Sieger Shandong Luneng aufgrund von ausstehenden Zahlungen die Lizenz verlor, rückte der ursprünglich in der Super League nur viertplatzierte Klub aus der südchinesischen Hafenstadt nach.

Shanghai steigt nun im Play-off ein, um einen Platz in der Gruppenphase zu ergattern. Dort würde der Klub u.a. auf Titelverteidiger Ulsan Hyundai mit Neo-Stürmer Lukas Hinterseer treffen.

Die Spiele sollen aufgrund der Corona-Pandemie in nur wenigen Spielstätten ausgetragen werden. Die Qualifikationsspiele sind für Anfang April angesetzt, ab 21. April beginnt die Gruppenphase.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten