10.12.2010 12:01 |

Berg zu hoch

Navratilova muss am Kilimandscharo umkehren

Tennislegende Martina Navratilova hat ihren Aufstieg zum Gipfel des Kilimandscharo abgebrochen. Auf Anraten der Teamärztin habe sie die Gruppe verlassen und sei von Bergführern zurück ins Basis-Camp gebracht worden, teilte die Laureus-Stiftung, die mit der Aktion Geld sammeln will, am Freitag mit. Die Sportlerin sei zur Untersuchung in ein medizinisches Zentrum gebracht worden.

Die Gruppe hatte zu dem Zeitpunkt das Horombo Camp in 4.500 Metern Höhe erreicht. Navratilova habe aber schon seit mehreren Tagen Schwierigkeiten gehabt, sich an die Höhe zu gewöhnen, hieß es. Hinzu kämen für die Jahreszeit ungewöhnliche Schneestürme und kalter Nebel, die der Gruppe zu schaffen machten.

Die verbleibenden Mitglieder der Gruppe setzten den Weg zum Gipfel des höchsten afrikanischen Berges den Angaben zufolge fort. Am Samstag wollen sie dort angekommen.

Befürchtung wurde wahr
Navratilova hatte vorher gesagt, sie habe den 5.895 Meter hohen Gipfel schon immer besteigen wollen, aber auch die Befürchtung ausgesprochen, dass ihr die Höhe möglicherweise zusetzen werde. Sie sei noch nie höher als 4.000 Meter gestiegen. Sie habe "panische Angst" davor, den Gipfel nicht zu erreichen, "denn dann wird das die ganze Welt erfahren", sagte sie am vergangenen Wochenende.

Die 54-Jährige war an Brustkrebs erkrankt und musste sich in diesem Jahr einer Behandlung unterziehen. Nach der Entfernung des Knotens und einer Strahlentherapie sei sie aber wieder "so gut wie neu", sagte sie im Oktober.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. November 2020
Wetter Symbol

Sportwetten