11.02.2021 11:09 |

Dreitägiger Start

Bundesheer impft Sanitäter und Ärzte: „Großer Tag“

Als „großen Tag“ hat Verteidigungsministerin Klaudia Tanner (ÖVP) den Impfstart beim österreichischen Bundesheer bezeichnet. An drei Tagen werden unter anderem Sanitäter und Ärzte geimpft.

Die Impfungen werden am Donnerstag, Freitag und Montag in allen Sanitätszentren - wie dem Sanitätszentrum Ost in Wien - und in der Feldambulanz Hörsching bei Linz durchgeführt. In der ersten Etappe werden das Gesundheits- und Sanitätspersonal geimpft sowie jene, die etwa als Contact Tracer, in den Teststraßen oder den Stellungskommissionen und damit „körpernah“ tätig sind. Insgesamt haben sich 1003 Personen angemeldet.

Die ersten Impfstoff-Dosen von AstraZeneca - 1050 an der Zahl - trafen bereits am Dienstag ein und wurden österreichweit ausgeliefert: An das Sanitätszentrum OST waren es 480, ans Sanitätszentrum WEST 120, ans Sanitätszentrum SÜD 270 und an die Feldambulanz Hörsching 180 Impfdosen.

Soldaten folgen mit Blaulichtorganisationen
In Anwesenheit von Ministerin Tanner erhielt am Donnerstagvormittag ein Soldat seine erste Impfdosis. „Es war wie jede andere Impfung auch, hat nicht wehgetan“, sagte er nach dem Stich zur „Krone“. Die Soldaten, die nicht dem Gesundheitspersonal angehören oder in den körpernahen Bereichen tätig sind, werden gemäß dem Impfplan dann zur Immunisierung gerufen, wenn auch die Blaulichtorganisationen dran sind. Zwei bis drei Monate nach der ersten Teilimpfung erfolgt die zweite.

Wann Tanner geimpft wird? Bei ihr sei das „eine etwas andere Geschichte, ich habe ja Antikörper entwickelt. Aber ich freue mich, wenn es dann so weit ist“, so die Ministerin. Tanner war Ende November positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Heike Reinthaller-Rindler
Heike Reinthaller-Rindler
Silvia Schober
Silvia Schober
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Juli 2021
Wetter Symbol