02.02.2021 12:54 |

Corona im Burgenland

Corona stürzt auch Security in die Krise

Während sich die großen Sicherheitsfirmen derzeit – gerade dank Corona – über florierende Geschäfte freuen, schauen kleine und mittlere Betriebe durch die Finger. Das Problem: Krankenhäuser, Supermarktketten und Einkaufszentren setzen auf „bekannte Großkonzerne“, um Zutrittskontrollen durchzuführen oder die Einhaltung von Abstandsregeln durchzusetzen.

„Für die lokalen Betriebe bleibt dann kaum etwas übrig“, schildert Sicherheitsprofi Herbert Wagner. „Unser Kerngeschäft, die Sicherheit bei Veranstaltungen, ist ja durch Pandemie und Lockdown komplett weggebrochen“, so der Experte. Er versucht nun zusammen mit medizinischen Partnern, Coronatests anzubieten: „Ich kenne aber auch Kollegen, die völlig verzweifelt sind, weil sie ihre Mitarbeiter kündigen mussten.“

Kronen Zeitung

 Burgenland-Krone
Burgenland-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 18. September 2021
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
13° / 20°
einzelne Regenschauer
9° / 22°
wolkig
10° / 20°
wolkig
13° / 20°
einzelne Regenschauer
11° / 20°
einzelne Regenschauer