Neue Reinigungsanlagen

Für Corona-freie Luft

Traiskirchen zeigt es vor: 100 Geräte sorgen künftig für sichere Atemluft.

Über Aerosole breitet sich Corona aus. Nicht immer gelingt es, durch Lüften die gesamte Raumluft umzuwälzen. Bürgermeister Andreas Babler bringt deshalb in Traiskirchen als erste Stadt Luftreinigungsanlagen zur Virusbekämpfung zum Einsatz. „Wir haben für all unsere 20 Bildungseinrichtungen solche Anlagen angeschafft. Die Geräte tragen aktiv zur Bakterien- und Virenbekämpfung bei und töten viele infektiöse Aerosole ab“, erläutert der SP-Stadtchef. Und Bildungsstadtrat Clemens Zinnbauer ergänzt: „Wir haben mit einigen Schulleitungen viele Typen getestet und jetzt unsere Entscheidung getroffen.“ Nach den Semesterferien sind 100 Geräte betriebsbereit.

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 27. Februar 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
4° / 9°
wolkig
4° / 9°
wolkig
4° / 8°
stark bewölkt
5° / 10°
wolkig
2° / 6°
stark bewölkt