20.01.2021 14:54 |

Flug in Air Force One

Ex-Präsident Trump hat das Weiße Haus verlassen

Donald Trump hat Abschied aus dem Weißen Haus genommen. Der Hubschrauber Marine One brachte ihn und Ehefrau Melania zur Air Force One - diese fliegt ihn nun, allerdings nicht mehr als US-Präsident, nach Florida. Der Amtseinführung seines Nachfolgers Joe Biden wohnt Trump nicht bei. „Danke, es war eine große Ehre“, sagte Trump zu Journalisten vor dem Weißen Haus sowie bei seiner letzten Rede vor seinem Abflug mit der Präsidentenmaschine. Er vergaß nicht, sich selbst auf die Schulter zu klopfen und zu würdigen, was er in den letzten vier Jahren erreicht habe, und sagte: „In irgendeiner Form werden wir uns wiedersehen.“

Trump und Ex-First-Lady Melania verließen kurz nach 14 Uhr das Weiße Haus und nahmen an Bord des Helikopters Platz, der um 14.18 Uhr MEZ von der Wiese abhob, um das ehemalige First Couple zur Air Force One zu bringen (siehe Video von „Krone“-Redakteur Gregor Brandl aus Washington unten). Journalisten und weitere Personen hatten sich versammelt - natürlich mit Abstand zum Ex-Präsidenten.

Video: Die Marine One bringt die Trumps zur Air Force One

„Danke, es war eine große Ehre“
Auf dem Weg zum Helikopter richtete Trump ein paar Worte an die Journalisten, an seiner Seite stand Melania, ganz in Schwarz. „Danke“, sagte er nach Informationen von CNN, „es war eine große Ehre.“ Zudem meinte er, er hoffe, dass es nicht zu lange bis zu einem Wiedersehen dauern werde. Ob er damit ein mögliches Auftreten in den Medien meinte oder die eventuelle Rückkehr ins Weiße Haus in vier oder acht Jahren, ließ er offen. Fragen beantwortete der Ex-Präsident nicht.

Von der Joint Base Andrews in Maryland stieg Trump dann an Bord der Air Force One, die die Trumps nach Palm Beach in Florida bringt, wo Trumps Club-Resort Mar-a-Lago liegt. Erstmals seit mehr als 150 Jahren nimmt ein US-Präsident nicht an der Inauguration seines Nachfolgers teil.

Trump vor Abflug mit Air Force One: „Wir haben so viel erreicht“
Vor ihrem Abflug wurden Donald Trump und Melania umjubelt verabschiedet. Lächelnd begann Trump seine letzte Rede als Präsident: „Das waren unglaubliche vier Jahre, wir haben so viel erreicht“, so Trump, der sich bei seinem Team, aber vor allem seiner Familie bedankte. „Sie haben einen fantastischen Job gemacht.“ Lob gab es auch für Melania, er würdigte ihre Schönheit und ihre Würde. Auch Melania bedankte sich und sagte, Gott möge alle Anwesenden „und unsere großartige Nation“ schützen.

„Das war kein Abschied, das war eine Wahlkampfveranstaltung“
Trump vergaß auch nicht, alle seine Errungenschaften der vergangenen vier Jahre aufzuzählen - vorrangig lobte er die Impfung gegen das Coronavirus, die in nur neun Monaten entwickelt worden sei. Er werde immer für die Amerikaner kämpfen, sagte Trump. Zum Abschied wurde „I Did It My Way“ von Frank Sinatra gespielt. „Das war kein Abschied, das war eine Wahlkampfveranstaltung“, kritisierte ein CNN-Journalist, der auch als „sehr ungewöhnlich“ bezeichnete, dass Trump in seiner letzten Rede den Namen seines Nachfolgers Joe Biden nicht in den Mund nahm.

Heike Reinthaller-Rindler
Heike Reinthaller-Rindler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).