18.01.2021 06:00 |

„Krone“-Kommentar

Kanzler und Regierung als Traumverkäufer

Eigentlich hätte es ganz gut angefangen. Betont sachlich war der Kanzler am Sonntag vor die Kameras getreten, um die neuen Maßnahmen zur Eindämmung der Krise zu erklären.

Dann aber ist wieder vom Licht am Ende des Tunnels geredet worden. Im Sommer soll es zu sehen sein.

Das wäre wunderbar. Noch lieber wäre es sicher allen, wenn die Pandemie schon heute vorbei wäre. Oder morgen.

Terminangaben zum Virus haben sich bisher allerdings als eher unzuverlässig erwiesen. Es wäre wohl auch klüger, Ankündigungen dieser Art zu unterlassen. Mit Sicherheit sagen lässt sich nur, dass „in zehn Wochen Ende März ist“. Über diese grandiose Erkenntnis hat der bedauernswert überforderte Gesundheitsminister Rudolf Anschober gestern die nach Fakten dürstende Öffentlichkeit in salbungsvollem Ton informiert.

Weshalb bloß wiederholt die Regierung immer wieder den Fehler, mit unsicheren Sicherheiten nur neue Frustration und Verwirrung zu produzieren?

Es lässt sich vielleicht mit einem zunehmend deutlichem Vertrauensverlust begründbaren Verzweiflung der türkis-grünen Koalition erklären. „Populisten sind Traumverkäufer“, hat am Wochenende die „Neue Zürcher Zeitung“ geschrieben. Als begabte Populisten sitzen der Kanzler und seine Regierung damit in ihrer selbst gestellten Falle. Sie versuchen täglich aufs Neue die Illusion der Hoffnung zu verbreiten. Das ist nicht einmal die übelste Absicht. Diese Krise verlangt aber Geduld und konsequente Seriosität.

Claus Pándi, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 28. Februar 2021
Wetter Symbol