Jetzt ist es fix:

Absage! Corona grätscht Wengen-Rennen dazwischen

Wintersport
11.01.2021 17:56

Jetzt ist es fix: Der alpine Ski-Weltcup macht nun am Wochenende doch nicht in Wengen Station! Nach einem erneuten Anstieg der Corona-Infektionen schob die Berner Gesundheitsdirektion den Lauberhorn-Rennen am Montag einen Riegel vor. Für Wengen springt nun Kitzbühel ein!

Noch am Sonntag hatten die Behörden im Kanton Bern nach einigem Hin und Her grünes Licht für die Traditionsveranstaltung gegeben. Grund für das Umdenken war, dass sich die Corona-Situation über Nacht noch einmal verschlechtert hatte. Schon am Montagvormittag waren deshalb die Mannschaften vom Internationalen Skiverband (FIS) aufgefordert worden, die Anreise nach Wengen zu stoppen. Am Nachmittag folgte dann die offizielle Absage, nachdem die Behörden wegen alarmierender Zahlen ihre Erlaubnis für die Austragung des Weltcups zurückgenommen hatten.

Für diesen signifikanten Anstieg soll die über britische Touristen eingeschleppte mutierte, ansteckendere Virus-Variante verantwortlich sein. „Sorge bereitet dem Kanton die Dynamik, in welcher das Virus verbreitet wird. Die Gesundheitsdirektion geht aufgrund dieser Tatsache davon aus, dass vor allem die Virus-Mutation aus Großbritannien zu diesem Effekt führt“, hieß es in der Medienmitteilung der Gesundheitsdirektion des Kantons Bern am Montag. „Eine sichere Durchführung ist während der aktuellen Pandemie-Situation gemäß der Einschätzung der Fachleute nicht möglich“, teilte dann das Organisationskomitee (OK) der Lauberhorn-Rennen zur Absage mit.

(Bild: Christof Birbaumer)

In Wengen hatte sich das Virus seit Mitte Dezember sehr schnell verbreitet. In nur vier Wochen wurden über 60 Fälle innerhalb der Wengener Bevölkerung gemeldet, nachdem es vorher fast keine Infektionen gegeben hatte. Auf dem Programm wären im Berner Oberland von Freitag bis Sonntag zwei Abfahrten und ein Slalom gestanden. Zuschauer wären keine zugelassen gewesen. Den Organisatoren kommt nun zugute, dass die bis 2021 gültige Versicherung auch den Ausfall der Rennen aufgrund einer Pandemie abdeckt. Die finanziellen Konsequenzen sind damit überschaubar.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele