In Steyr:

Die Wasserqualität bleibt das große Sorgenkind

Am 28. August 2020 schrillten in Steyr die Alarmglocken. Im Leitungswasser-Netz der drittgrößten Stadt Oberösterreichs wurden Fäkalkeime festgestellt. 136 Tage später ist weiter unklar, woher die Verunreinigung stammt. Das Wasser muss noch immer gechlort werden. Ende Jänner soll der Spuk angeblich vorbei sein.

Für heute, Montag, steht nach der langen Feiertagspause die nächste Besprechung rund um die Trinkwasserproblematik in Steyr am Programm. Thema: Das Ende der Chlorung! Diese ist seit dem Auftauchen der Fäkalkeime im August notwendig. Ende Jänner soll damit Schluss sein, so der Plan der Steyrer Stadtbetriebe.

Weitere Richtwertüberschreitungen
Doch kurz vor Weihnachten wurden bei den Proben zwar keine E-Coli-Bakterien und Enterokokken mehr gefunden, dafür aber andere Richtwertüberschreitungen festgestellt. Vermutet wird, dass diese im Zusammenhang mit der Chlorung und deren Einwirkung auf den Biofilm in den Wasserrohren sowie mit der Hochbehälterreinigung stehen. Im gesamten Versorgungsgebiet der betroffenen Brunnen wurde nun deshalb weiter gemessen und die mikrobakteriellen Gegebenheiten untersucht.

„An sich aber sehr gut“
Auch für Markus Vogl, Neo-Vizebürgermeister und SP-Spitzenkandidat für die Stadtchef-Wahl im Herbst, ist das Trinkwasser-Problem mehr als ärgerlich. „Die Qualität des Steyrer Wassers ist an sich aber sehr gut!“ 

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Jänner 2021
Wetter Symbol