21.11.2010 19:42 |

Premier League

Chelsea und Arsenal geschlagen, ManCity siegreich

Salzburgs kommender Europa-League-Gegner Manchester City hat am Sonntag in der englischen Premier League vor den Augen von Fußball-Legende Diego Maradona Fahrt aufgenommen. Die Citizens setzen sich bei Nachzügler Fulham nach einer eindrucksvollen Vorstellung mit 4:1 (3:0) durch.

Kapitän Carlos Tevez, dem sein argentinischer Ex-Teamchef Maradona auf die Beine schaute, traf im Doppelpack (6., 56.). Die weiteren Tore erzielten Pablo Zabaleta (32.) und Yaya Toure (35.). City liegt damit nur noch drei Punkte hinter Tabellenführer Chelsea auf Platz vier. Salzburg gastiert am 1. Dezember in EL-Gruppe A im City of Manchester Stadium.

Auch Manchester United hat am Samstag zu Spitzenreiter Chelsea aufgeschlossen. Der Rekordchampion setzte sich zu Hause gegen Wigan Athletic dank Toren von Patrice Evra (45.) und Javier Hernandez (77.) mit 2:0 durch und profitierte von Niederlagen der Hauptkonkurrenten Chelsea und Arsenal. Chelsea unterlag Birmingham City auswärts 0:1, Arsenal im Derby zu Hause Tottenham nach 2:0-Führung noch 2:3.

Chelsea führt damit nur noch aufgrund der besseren Tordifferenz vor United. Arsenal liegt zwei Punkte dahinter auf Platz drei. Das Team aus Manchester ist nicht nur der große Sieger der Runde, sondern nach 14 Ligaspielen weiter als einziges Team ungeschlagen. Chelsea kassierte nach einem Treffer des einstigen "Enfant terrible" Lee Bowyer (17.) in Birmingham seine vierte Niederlage.

Tottenham drehte Pausenführung
Arsenal hat alleine zu Hause bereits dreimal verloren. Die Pleite im Nordlondoner Derby schmerzte aber besonders, hatten die "Gunners" doch nach einer überzeugenden ersten Hälfte und Toren von Samir Nasri (9.) und Marouane Chamakh (27.) bereits wie die sicheren Sieger ausgesehen. Tottenham krönte eine sehenswerte Aufholjagd aber noch mit dem ersten Ligasieg beim Erzrivalen seit 1993.

Die Tore erzielten der Waliser Gareth Bale (50.), Rafael van der Vaart aus einem Elfmeter nach Handspiel von Arsenal-Kapitän Cesc Fabregas (67.) und Verteidiger Younes Kaboul per Kopf (86.). Arsenal verpasste damit auch den Sprung an die Tabellenspitze. Der einstige "Gunners"-Leithammel William Gallas hatte die Spurs als Kapitän aufs Feld geführt - und wurde von den 60.000 im Emirates Stadium prompt gnadenlos ausgepfiffen. Nasri hatte seinem französischen Landsmann vor Spielbeginn sogar den Handschlag verweigert.

Scharner spielte durch
Der Österreicher Paul Scharner spielte bei der 0:3-Niederlage von West Bromwich Albion gegen Stoke City im zentralen Mittelfeld durch. Sein Team war zwar lange Zeit feldüberlegen, die Tore erzielten aber Matthew Etherington (55./Elfer) und Jonathan Walters (85./Elfer, 90.). West Brom fiel damit auf den 14. Tabellenplatz zurück.

Die Ergebnisse
Samstag
Arsenal - Tottenham Hotspur 2:3
Bolton Wanderers - Newcastle 5:1
Manchester United - Wigan Athletic 2:0
Blackpool - Wolverhampton Wanderers 2:1
West Bromwich - Stoke City 0:3
Birmingham City - Chelsea 1:0
Liverpool - West Ham 3:0
Sonntag
Blackburn Rovers - Aston Villa 2:0
Fulham - Manchester City 1:4

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten