Über Wurzel gestolpert

Helikopter-Duo war nach Absturz am Berg im Einsatz

Ein Heli-Duo war in der Nähe des Hochleckenhauses in Steinbach/Attersee im Einsatz, nachdem eine Wanderer abgestürzt war. Er hatte sich schwer verletzt - ein Polizeihubschrauber suchte, der Rettungsheli barg das Opfer.

Ein 27-jähriger aus St. Georgen im Attergau unternahm am Freitag eine Bergtour zum Hochleckenhaus im Höllengebirge. Auf einer Seehöhe von 1390 Meter rutschte der Bergsteiger mit dem rechten Fuß unter eine Wurzel, stolperte und stürzte einige Meter vom Steig ab.

Schwere Beinverletzungen
Er erlitt dadurch eine schwere Fußverletzung und konnte nicht mehr selbstständig absteigen, weshalb er einen Notruf absetzte. Der zufällig in der Nähe befindliche Hubschrauber der Flugpolizei lokalisierte den Mann kurze Zeit später im Bereich des sogenannten Jausensteins. Die Rettung des Mannes übernahm der ebenfalls alarmierte Notarzthubschrauber und brachte ihn ins Salzkammergut Klinikum Vöcklabruck.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Jänner 2021
Wetter Symbol