Ski Alpin

Katharina ist die schnellste Slalom-Dame der Welt

Vorarlberg
01.01.2021 12:30

Zweimal Dritte in Levi, Zweite am Semmering. Noch hat es für Katharina Liensberger nicht mit dem allerersten Weltcupsieg ihrer Karriere klappen wollen. Dennoch ist die 23-jährige Vorarlbergerin die derzeit schnellste Slalom-Fahrerin der Welt. Das beweist ein zweiter Blick in die Ergebnislisten...

Elf Hundertstel waren es, die Kathi Liensberger am Semmering zu ihrem allerersten Weltcupsieg fehlten. Dem erstem Slalom-Triumph einer Österreicherin seit Niki Hosp am 30. November 2014 in Aspen (US) und dem ersten Slalom-Sieg einer Vorarlbergerin seit Anita Wachter am 30. November 1987 in Courmayeur (It). In keiner anderen Disziplin wartet Österreich und das Ski-Ländle länger auf einen Weltcupsieg als bei den Slalom-Ladies. Was Liensberger mit ihren dritten Plätzen in Levi (Fin) im November aber schon angedeutet hatte, scheint spätestens jetzt endgültig nur mehr eine Frage der Zeit: Die 23-jährige Göfnerin ist reif für den Sieg.

Katharina Liensberger (Bild: GEPA )
Katharina Liensberger

Das beweist auch ein genauerer Blick auf die bisherigen drei Saison-Slaloms. Als einzige Läuferin fuhr die Rossignol-Pilotin in allen Rennen aufs Podest. Sowohl im Finale des zweiten Levi-Slaloms, als auch im zweiten Durchgang am Semmering, knallte Kathi die schnellste Laufzeit in den Schnee. Nur die zweifache Slalom-Saisonsiegerin Petra Vlhova (Svk), die mit 250 Punkten auch in der Weltcup-Spezialwertung in Front liegt, markierte in diesem Winter bereits drei Bestzeiten. In einer - höchstinteressanten - Wertung hat Liensberger aber bereits die Nase vorne. Rechnet man die Zeiten aller drei Saison-Slaloms zusammen, kommt die Vorarlbergerin auf eine Gesamtfahrzeit von 5:22,39 Minuten. Platz eins! Vlhova war in Summe aller sechs gefahrenen Durchgänge um 0,18 Sekunden langsamer. US-Superstar Mika Shiffrin liegt als Dritte eine halb Sekunde zurück, Semmering-Siegerin Michelle Gisin (Sz) 54 Hundertstel.

In der Addition der bisherigen drei Saison-Slaloms hat Liensberger bereits die Nase vorne, ist schneller als Petra Vlhova, Mikaela Shiffrin und Michelle Gisin. (Bild: Kronenzeitung)
In der Addition der bisherigen drei Saison-Slaloms hat Liensberger bereits die Nase vorne, ist schneller als Petra Vlhova, Mikaela Shiffrin und Michelle Gisin.

Den Speed und die Konstanz hat Kathi also, um vielleicht schon am Sonntag in Zagreb (Kro) erstmals auch nach zwei Läufen ganz oben zu stehen und exakt 2226 Tage nach Niki Hosp wieder einen Slalomsieg nach Österreich und 12.088 Tage nach Anita Wachter wieder einen Slalom-Triumph ins Ländle zu holen.

Fakten

Weltcupstand:
1. Vlhova 250 Punkte,
2. Gisin 225,
3. Liensberger 200,
4. Shiffrin 180. 

Nächstes Rennen: Sonntag, 3. Jänner 2021 in Zagreb.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Vorarlberg Wetter
8° / 14°
bedeckt
9° / 17°
leichter Regen
9° / 19°
bedeckt
9° / 19°
bedeckt



Kostenlose Spiele