19.12.2020 21:53 |

Wie einst Gusenbauer

Ivona Dadic bleibt Nummer eins der Welt

Wie erwartet, wurde Ivona Dadic beim letzten großen Siebenkampf 2020 auf La Renunion nicht mehr als Führende der Weltjahresbestenliste übertroffen. Die Niederösterreicherin hatte Ende August im Rahmen der österreichischen Mehrkampfmeisterschaften in Götzis bei äußerst widrigen Bedingungen (zwei Tage Dauerregen und Kälte) mit 6419 Punkten die höchste Punktzahl des Jahres erzielt. Damit bleibt Österreichs Sportlerin des Jahres jetzt auch mit Sicherheit Nummer 1 der Welt.

Eine fantastische Leistung! Es ist bereits 49 Jahre her, dass mit Ilona Gusenbauer eine Österreicherin am Ende eines Jahres Weltjahresbeste in einer olympischen Leichtathletik-Disziplin war. Die Ausnahmehochspringerin nahm 1971 mit ihrem am 4. September in Wien erzielten Weltrekord von 1,92 m diese für Österreich so seltene Spitzenposition in der Welt ein.

Dadic „natürlich stolz“
„Dass ich am Ende des Jahres Nummer eins der Welt bin, macht mich natürlich stolz!“, freute sich Dadic über ihren Platz an der Sonne zum Ausklang 2020: „Gerade wenn man sich die Listen in den anderen Bewerben anschaut, sieht man, dass da richtige gute Leute oben an der Spitze stehen.“

Exkurs: Hier ein vor einigen Wochen aufgezeichnetes krone.tv-Skype-Interview mit Ivona Dadic:

Da sind aus der Freiluftsaison Kaliber wie die Weltrekordler Joshua Cheptegei über 5000 m (12:35,36) und 10.000 m (26:11,00) und Armand Duplantis im Stabhochsprung (6,15 m), Karsten Warholm über 400 m Hürden (46,87), Christian Taylor im Dreisprung (17,57), Daniel Stahl im Diskuswurf (71,37 m) und Johannes Vetter im Speerwurf (97,76 m) bei den Männern sowie Weltrekordlerin Letesenbet Gidey über 5000 m (14:06,62), Malaika Mihambo im Weitsprung (7,03 m) oder Yulimar Rojas im Dreisprung (14,71 m) dabei.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten