18.12.2020 16:43 |

Messer gezückt

Polizisten attackiert: Angreifer (24) angeschossen

Ein junger Mann hat am Freitagnachmittag in Innsbruck Polizisten im Zuge einer Amtshandlung mit einem Messer attackiert. Bei der darauffolgenden Schussabgabe durch einen Beamten wurde der Angreifer schwer verletzt und anschließend in die Klinik eingeliefert.

Gegen 14 Uhr wurden Polizeibeamte zu einem Lebensmittelgeschäft am Fischerhäuslweg gerufen. Beim Eintreffen der Polizeistreife flüchtete eine Person vom Geschäft in südliche Richtung. Die Polizeibeamten nahmen die Verfolgung auf und konnten den Mann - laut „Krone“-Informationen dürfte es sich um einen 24-jährigen Somalier handeln - in der Folge stellen.

Noch bevor der Mann überprüft werden konnte, zog dieser aber plötzlich ein Messer aus seiner Kleidung und ging damit auf die Beamten los. Trotz mehrmaliger Aufforderung, sein Verhalten einzustellen, bewegte er sich weiter auf die Beamten zu. Daraufhin kam es zur Schussabgabe durch einen der Polizisten.

Schwer, aber nicht lebensbedrohlich verletzt
Der Verdächtige ging verletzt zu Boden. Die Polizeibeamten leisteten sofort Erste Hilfe und setzten die Rettungskette in Gang. Der Mann wurde mit schweren, aber nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in das Krankenhaus nach Innsbruck eingeliefert. 

Die Amtshandlung dürfte offenbar nach einem Fall von Körperverletzung erfolgt sein, sagte ein Sprecher der Exekutive. Mehrere Polizeistreifen standen im Einsatz. Weitere Ermittlungen zum Sachverhalt sind derzeit noch im Gange.

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

 krone.at
krone.at
Freitag, 23. April 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
5° / 18°
wolkig
1° / 18°
wolkenlos
3° / 14°
heiter
1° / 18°
wolkenlos
3° / 18°
wolkenlos