17.12.2020 06:00 |

Um 20 Prozent

Zur Weihnachtszeit wachsen wieder die Müllberge

Die Weihnachtszeit ist da - mit dem Christkind kommt aber auch jede Menge Müll. Ein Fünftel mehr im Vergleich zu sonst; an die Steirer wird appelliert, verpackungssparsam zu kaufen. Die Trennmoral wird laut neuer Bilanz besser. Aber: Es landet immer noch Essbares im Wert von 150 Millionen Euro in der Tonne!

Was nix kostet, ist bekanntlich nix wert - diese Erkenntnis lässt wohl den Schluss zu, dass Lebensmittel zu billig sind. 19.000 Tonnen sind im Vorjahr, laut aktueller Abfallbilanz, im Müll gelandet, oft sogar im Restmüll. Sie haben einen Wert von 150 Millionen Euro. Abgesehen von dieser gigantischen Verschwendung kostet die Entsorgung die Allgemeinheit auch noch (vermeidbare) Unsummen.

Trennmoral der Steirer wird besser
Darüber hinaus schien die Trennmoral 2019 einen Aufwärtsschub erhalten zu haben: Im Schnitt hat jeder Steirer 251 Kilo Altstoffe und Biomüll getrennt entsorgt. „Das ist eine Steigerung von fünf Prozent im Vergleich zu 2018“, resümiert Lebensressort-Landesrat Hans Seitinger. Demnach landen „nur“ noch 27 Prozent des Abfallaufkommens im Restmüll. Zum Vergleich: In den Jahren davor lag die Zahl relativ stabil bei 30 Prozent.

Allerdings finden sich im Restmüll immer noch 80.000 Tonnen an Mist, der als Wertstoff gilt und recycelbar ist, wie alte Handys, Kartons, auch Flaschen. Da ist noch Luft nach oben.

Masken achtlos weggeworfen
Wie sich der „Coronamüll“ auf die Abfallbilanz niederschlägt, wird sich erst nächstes Jahr weisen. Einschlägiger Abfall gehört ja - eingepackt und separat - über den Restmüll entsorgt, zudem wird im Homeoffice vermehrt bestellt (auch in Lokalen). Der anfallende Abfall und Fehlwürfe sind sicher ein Faktor und etwa in Deutschland laut Medienberichten teils schon ein Riesenproblem. Ein erhöhtes Aufkommen sei derzeit laut Landesexperten noch nicht bemerkbar, wenngleich vor allem achtlos weggeworfene Einwegmasken schon vielfach im öffentlichen Raum sichtbar wären.

Müllmäßig Sorgen macht das Christkind. Die Kehrseite zu Weihnachtsstimmung, Geschenken und Festessen sind gut 20 Prozent mehr Müll im Vergleich zu den übrigen Monaten.

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 25. Jänner 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-3° / 4°
stark bewölkt
-2° / 5°
wolkig
-3° / 3°
bedeckt
1° / 5°
leichter Schneefall
-6° / -1°
stark bewölkt