In Ebensee

Mütter wegen neuem Busfahrplan in großer Sorge

Da staunten mehrere Mütter aus Ebensee nicht schlecht, als am Montag ihre Kinder nicht wie gewohnt vom Schulbus abgeholt wurden. Schuld daran war ein Wechsel der Busunternehmen. Der örtliche Anbieter wurde laut Ortschef Markus Siller von einem größeren Konzern unterboten. Ordentliche Infos gab’s keine

Der tägliche Weg in die Volksschule Ebensee stellt seit einem Fahrplanwechsel am Montag eine große Hürde für mehrere Schüler dar. Sandra Beckhaus-Vogl, eine betroffene Mutter, erzählt: „Wir haben erst drei Tage vorher eine E-Mail bekommen, dass ab Montag andere Busse fahren. Die Entscheidung ist aber bereits vor längerer Zeit gefallen.“

Am Montag war das Chaos perfekt: Mehrere Haltestellen seien laut den Betroffenen nicht angefahren worden, die neuen Busfahrer hätten gar nicht gewusst, dass sie jetzt auch Volksschüler mitnehmen müssen und nach der Schule seien einige Kinder nicht zuhause angekommen, weil der Bus nicht an den richtigen Haltestellen angehalten habe. „Es hat offensichtlich keinen ordentlichen Plan gegeben“, ärgert sich Beckhaus-Vogl. Am Dienstag besuchte sie mit drei Leidgenossen die Gemeinderatssitzung und versuchte, bei der Bürgerfragestunde eine Problemlösung zu finden: „Dort wurden wir vertröstet, dass wir einen Antrag stellen sollen und in den nächsten Wochen eine Lösung gefunden werde“, erzählt sie.

Der Ebenseer Bürgermeister Markus Siller räumte im „Krone“ Gespräch ein, dass die ersten Tage nach der Umstellung nicht optimal verlaufen seien: „Ein örtlicher Anbieter kann einfach flexibler fahren als der Linienverkehr. Wir versuchen, in den nächsten Tagen eine Lösung zu finden, um die Situation zu verbessern. “

Gefährlicher Schulweg
Dass ihre Tochter Luna (9) und im kommenden Jahr fünf Schulanfänger künftig zu Fuß der stark befahrenen Straße entlang zur nächsten Haltestelle gehen sollen, will Beckhaus-Vogl nicht akzeptieren: „Entweder, es wird dort ein Gehstreifen gemacht, oder der Bus holt sie wieder bei der alten Haltestelle ab.“

Lisa Stockhammer
Lisa Stockhammer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol