15.12.2020 15:30 |

Immo-Vorkaufsrecht

Adnet baut auf Einheimische

In vielen Gemeinden ist es noch Zukunftsmusik, in Adnet ist es bereits Realität: Die Kommune sichert sich bei neuen Wohnbauvorhaben die Vorkaufsrechte für ihre Bürger – wie nun bei einem Projekt in der Seidenau. „Das Vorrecht war Bedingung für die Widmung auf erweitertes Wohngebiet“, sagt Ortschef Wolfgang Auer.

Die Gemeinde will damit auf den Immobilien-Boom reagieren – bis Anfang 2021 können sich Adneter eine der 24 Zwei- und Dreizimmerwohnungen kaufen, die vom Wohnbauträger Myslik in dem Ortsteil Seidenau errichtet werden.

„Wir wollen nicht, dass die Adneter mangels Wohnraum wegziehen müssen und haben uns daher zu dem Schritt entschieden“, berichtet Ortschef Wolfgang Auer (ÖVP) der „Krone“.

Kostenpunkt für die Wohnungen? 279.800 Euro werden für 54 Quadratmeter fällig, die auch den Richtlinien der Salzburger Wohnbauförderung entsprechen. Plus: Für die Adneter gibt es zudem einen einprozentigen Preisnachlass.

Schon Anfang des Jahres soll der Startschuss für das Bauprojekt fallen. Das einzige Vorhaben wird es in der Tennengauer Gemeinde in nächster Zeit nicht bleiben: Derzeit überarbeitet die Gemeinde das aktuell geltende räumliche Entwicklungskonzept (REK).

Entwicklungskonzept wird nun überarbeitet
Im Fokus der Änderungen: der Schulbezirk und auch die Flächen rund um den Sonnenschutz-Hersteller Schlotterer, der wie berichtet groß ausbauen will. „Im öffentlichen Interesse ist eine Änderung möglich, wir arbeiten derzeit daran“, berichtet Ortschef Auer.

Sonnenschutz-Profi will nun kräftig expandieren
Noch bis 28. Dezember können die Bürger schriftlich Anregungen zu den geplanten Änderungen einbringen. Einen Sprechtag dazu gibt es zu einem späteren Zeitpunkt.

Verena Seebacher
Verena Seebacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol