14.12.2020 16:07 |

Premiere verschoben

„Weihnachtsgeschichte“ will im Jänner verzaubern

Sie hatten die Hoffnung bis zuletzt nicht aufgegeben, aber der Wunschbrief hat das Christkind leider nicht mehr rechtzeitig erreicht: Eigentlich hätte die zur Mödlinger Tradition gewordene Musicalfassung von Charles Dickens‘ „Die Weihnachtsgeschichte“ der freien Theatergruppe teatro rechtzeitig vor den Weihnachtstagen Premiere feiern sollen. Daraus wurde aufgrund der Corona-Maßnahmen jedoch nichts. Jetzt soll das Weihnachtsfeeling im Jänner 2021 nachgereicht werden.

Schon im Sommer hatte das Theater trotz der sehr verschärften Corona-Bedingungen „Tom Sawyer und Huckleberry Finn“ erfolgreich in der Europahalle Mödling umgesetzt - krone.at berichtete. Nun sollte im Dezember eigentlich die 60. Vorstellung der „Weihnachtsgeschichte“ in Mödling über die Bühne gehen. Es wäre das sechste Jahr, in dem sich die freie Theatergruppe teatro dem wohl bekanntesten Werk von Charles Dickens annimmt.

Für die zunächst für den 11. Dezember und dann auf den 18. Dezember verschobene Premiere und die weiteren Aufführungstermine hatten die Veranstalter betont, alle behördlich verordneten Covid-19-Auflagen strengstens einzuhalten, etwa durch einen zweiten Zu- und Abgang, viele Desinfektionsmittelspender, Fiebermessungen beim Betreten sowie verschiedene Garderobenbereiche je nach Kategorie um Durchmischungen der Besucher zu vermeiden. Doch die Hoffnungen auf ein „Vorhang auf, Bühne frei“ gingen letztlich nicht in Erfüllung. Aufgeben will das Theater aber dennoch noch nicht.

Statt Dezember soll die Premiere nun am 8. Jänner des neuen Jahres stattfinden. Zusätzlich soll es auch am 9. und 10. Jänner Vorstellungen geben - coronabedingt finden also reduziert nur 3 Vorstellungen statt. Dem Intendanten von teatro, Norberto Bertassi, sei es aber wichtig, die Fans nicht zu enttäuschen. Vor allem jene sollen kommen können, die schon Tickets gekauft haben, betonte er in einer Presseaussendung. Auch wenn das Weihnachtsfeeling somit erst im Jänner nachgeholt werde, so würden sich viele Menschen danach sehnen, endlich wieder Kultur erleben zu dürfen, ist der Intendant überzeugt.

Bertassi bedankte sich bei der Gelegenheit auch beim Land Niederösterreich und der Stadtgemeinde Mödling, die teatro finanziell in der Corona-Krise nicht im Stich lassen würden. Die Proben laufen auf jeden Fall weiterhin, per Videokonferenz. „teatro nimmt jede Herausforderung an“, bleibt der Theatermacher optimistisch. Mit den neuen Terminen im Jänner würden quasi die Weihnachtsferien verlängert werden.

Sofern Theateraufführungen im Jänner wieder möglich sind, ist „Die Weihnachtsgeschichte“ vom 8. Bis 10. Jänner 2021 in der Stadtgalerie Mödling zu sehen. Weitere Infos finden Sie auf der teatro-Website.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Jänner 2021
Wetter Symbol