14.12.2020 08:30 |

Interview:

Deutscher Lockdown ist „gescheiter Dämpfer“

Die „Krone“ telefonierte mit Stefan Passrugger vom TVB Wagrain-Kleinarl über die vielen Skitouren-Fans und die deutsche Entwicklung.

Herr Passrugger, waren viele Tourengeher am Wochenende in ihrer Region unterwegs?

Hunderte waren am Samstag auf Ski-Tour, am Sonntag sind es wetterbedingt etwas weniger. Zehn Zentimeter an Neuschnee kamen aber dazu. Wir bereiten uns schon auf den Start zu Weihnachten vor.

Sind die Ski-Pisten schon in Schuss?

Es ist ja noch ein Zeitl hin bis die Pisten öffnen. Wir wissen aber noch immer nicht so recht, was passieren wird, wenn man sich die hohen Zahlen ansieht. Es wären aber alle so richtig motiviert.

Die Deutschen haben ja einen Lockdown beschlossen. Wirkt sich das auf die Saisonplanung aus?

Ja, das ist ein gescheiter Dämpfer. Es ist jetzt schon ein Dilemma mit den ganzen Reisewarnungen. Unsere große Hoffnung ist, dass es im Februar so richtig losgehen könnte.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 18. Jänner 2021
Wetter Symbol