03.12.2020 14:00 |

Suche nach Gefährten

„Herr der Ringe“-Stars retten das Haus von Tolkien

Die einstigen „Gefährten“ aus den „Herr der Ringe“-Filmen Sir Ian McKellen und John Rhys-Davies und „Der Hobbit“-Star Martin Freeman haben sich zu einem gemeinsamen Abenteuer zusammengefunden. Sie wollen das Haus des Schriftstellers J.R.R. Tolkien in Oxford retten.

In dem Haus an der Northmoor Road in der britischen Universitätsstadt hat Tolkien 17 Jahre lang gewohnt und seine berühmtesten Werke „Der Hobbit“ und die  „Herr der Ringe“-Trilogie geschrieben. Nun soll es für rund 5 Millionen Euro verkauft werden. Die Schauspieler wollen es vor Spekulanten retten und aus dem Haus ein literarisches Zentrum zu Ehren von Tolkien machen.

Mythenmacher Großbritanniens
Um das Geld zusammenzubekommen, starteten McKellen, Rhys-Davies und Freeman das Projekt Northmore und veröffentlichten am Dienstag einen Crowdfunding-Aufruf, um das Geld zusammenzubekommen. Sie bitten die Fans von Tolkien, das britische Eigentum zu retten und ihm ein ganz besonderes neues Leben zu geben, berichtet das „People“-Magazin.

In einem Video werben die Stars, unterstützt von Sängerin Annie Lennox für die Rettung des geschichtsträchtigen Gebäudes. „Am Ende wird das Gute siegen und der Friede wird nach Mittelerde und die Welt von 1945 zurückkehren“, sagt Lennox in dem Video.

„Dies ist eine Gelegenheit, die nicht ignoriert werden darf“, sagte John Rhys-Davies, der den Zwerg Gimli und Baumbart in den Filmen gespielt hat. „Wenn die Menschen in 1000 Jahren noch lesen, wird Tolkien als einer der großen Mythenmacher Großbritanniens angesehen, und es wird innerhalb weniger Jahre klar sein, dass es ein solcher Akt der Arroganz und Ignoranz gewesen wäre, diesen Ort nicht zu sichern und Torheit unsererseits. “ McKellen, der den Zauberer Gandalf gespielt hat, erklärte: „Wir können dies nicht ohne die Unterstützung der weltweiten Gemeinschaft der Tolkien-Fans, unserer Gemeinschaft von Geldgebern, erreichen.“

Das 4.000 Quadratmeter große historische Haus, das sich rund 96 Kilometer nordwestlich von London befindet, ist seit seinem Bau im Jahr 1924 weitgehend unverändert und verfügt über sechs Schlafzimmer, einen Salon und einen großen Garten. Tolkien zog mit seiner Familie 1930 in das Haus.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol