02.12.2020 15:00 |

Beschaffung von Tests

Tiroler Medizinproduktehandel kritisiert Land

Im Vorfeld der Corona-Massentestung sieht sich das Land Tirol mit scharfer Kritik des Tiroler Medizinproduktehandels konfrontiert - und zwar wegen der Beschaffungspraxis in Zusammenhang mit den Antigentests. Der Grund: Das Land habe bei der Beschaffung von Covid-19-relevanten Produkten auf den zentralen Einkauf über die Bundesbeschaffung GmbH zurückgegriffen und nicht direkt und regional eingekauft, wie in einer Aussendung am Mittwoch bemängelt wurde.

Bei den Produkten gehe es zum Beispiel um Schutzausrüstung oder SARS-CoV-2-Tests. 600.000 Antigentests seien über den Bund erworben worden. Der Tiroler Medizinproduktehandel sei nicht miteinbezogen worden, kritisierte dessen Obmann Oswald Gritsch. Für ihn ist die Vorgehensweise des Landes in zweierlei Hinsicht bedenklich: „Zum einen ist es schlecht für die Tiroler Wirtschaft. Für die Sicherung der Wertschöpfung in der Region - aber auch im Sinne der Nachhaltigkeit - ist der Einkauf bei regionalen Händlern mit kurzen Lieferketten bzw. Transportwegen ein wichtiger Beitrag.“

„Handel mit Medizinprodukten reglementiertes Gewerbe“
Zum anderen habe die Beschaffung über den Fachhandel auch in Sachen Qualität gute Gründe. „Der Handel mit Medizinprodukten ist in Österreich ein reglementiertes Gewerbe. Schon die Berechtigung der Beschaffungsbehörde ist überprüfungswürdig. Die Tiroler Medizinproduktehändler verfügen über das fachliche Know-how und die erforderlichen Qualifikationen, um ein hohes und kontrolliertes Niveau der Produkte zu gewährleisten“, argumentierte der Obmann. Gritsch erwartete sich, dass „gerade die öffentliche Hand mit gutem Beispiel vorangeht und bei den lokalen Fachhändlern einkauft - im Sinne der Regionalität und der Qualität“.

 Tiroler Krone
Tiroler Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-10° / -1°
starker Schneefall
-12° / -2°
starker Schneefall
-13° / -3°
starker Schneefall
-9° / -2°
starker Schneefall
-17° / -3°
leichter Schneefall