29.11.2020 11:55 |

Aggressiv und wehrhaft

Wien: Betrunkener verletzte Polizist bei Festnahme

Schmerzhaft hat ein Einsatz in den Samstagmorgenstunden in Wien-Donaustadt für einen Polizeibeamten geendet. Die Exekutive war in die Wohnung einer jungen Frau gerufen worden, weil deren Ex-Freund sich partout weigerte, die Räumlichkeiten zu verlassen. Als er die Polizisten erblickte, ging der offenbar Betrunkene zum Angriff über.

Der Notruf ging am frühen Morgen gegen 4.45 Uhr ein. Die Anruferin schilderte, dass sich ihr Ex-Freund weigere, die Wohnung nahe der Langobardenstraße zu verlassen und sie deshalb Hilfe brauche. Beim Eintreffen der Polizei zeigte sich der offenbar alkoholisierte 28 Jahre alte Verdächtige sofort aggressiv, berichtete Polizeisprecherin Barbara Gass am Sonntag.

Bei Faustangriffen gestolpert
Der mutmaßliche Täter begann mit seinen Fäusten in Richtung der Polizisten zu schlagen. „Bei diesen Attacken verlor der Tatverdächtige sein Gleichgewicht, stolperte und prallte mit seinem Kopf auf das Jochbein eines Polizisten“, so Gass weiter. Äußerst wehrhaft zeigte sich der Verdächtige auch bei seiner Festnahme und fügte einem der Beamten leichte Verletzungen zu. „Der Tatverdächtige befindet sich in polizeilicher Anhaltung“, berichtete die Polizeisprecherin am Sonntagvormittag.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol